Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur - de.LinkFang.org

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Coat of arms of Lower Saxony.svg
Staatliche Ebene Land
Stellung Oberste Landesbehörde
Gründung 1974
Hauptsitz Hannover, Niedersachsen
Behördenleitung Björn Thümler
Netzauftritt [1]

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur ist eines von zehn Ministerien des Landes Niedersachsen.[1] Es wurde 1974 eingerichtet.

Seit dem 22. November 2017 wird das Ministerium von Björn Thümler (CDU) geleitet. Staatssekretärin ist Sabine Johannsen.

Inhaltsverzeichnis

Sitz


Das Ministerium hat seinen Sitz in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover.[2] Seit 1989 ist es im früheren Verwaltungsgebäude der Preussag am Leibnizufer untergebracht, dass 1953 nach den Plänen von Gerhard Graubner errichtet wurde. Das Gebäude ist ein Beton-Skelett-Rasterbau mit einem achtstöckigen Hochhaus und zwei vierstöckigen Längstrakten. Bei seiner Entstehung galt es als moderne Konstruktion mit einem Ansatz zur neuen städtebaulichen Raumbildung. Dafür sorgen die noch vorhandenen Leichtmetall-Fensterrahmen mit schwarz-goldener Eloxierung, was zur Bauentstehung in den 1950ern als sehr edel galt. Inzwischen steht das Gebäude unter Denkmalschutz.

Aufgaben


Das Ministerium ist für die kulturellen und wissenschaftlichen Angelegenheiten des Landes Niedersachsen zuständig. Dazu gehört die Aufsicht und Förderung der Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen. Daneben organisiert es die Erwachsenen- und Weiterbildung.[3]

Organisation


Das Ministerium ist neben dem Ministerbüro und der Pressestelle in drei Abteilungen und eine Referatsgruppe gegliedert:[4]

Bisherige Minister


Im Folgenden eine Auflistung der Amtsträger:[5]

Amtszeit Minister Partei
10. Juli 1974 bis 13. Februar 1976 Joist Grolle SPD
13. Februar 1976 bis 16. Februar 1977 Werner Remmers CDU
16. Februar 1977 bis 19. Mai 1981 Eduard Pestel CDU
20. Mai 1981 bis 21. Juni 1990 Johann-Tönjes Cassens CDU
21. Juni 1990 bis 30. März 1998 Helga Schuchardt parteilos
30. März 1998 bis 4. März 2003 Thomas Oppermann SPD
4. März 2003 bis 27. April 2010 Lutz Stratmann CDU
27. April 2010 bis 13. Februar 2013 Johanna Wanka CDU
19. Februar 2013 bis 22. November 2017 Gabriele Heinen-Kljajić Grüne
seit 22. November 2017 Björn Thümler CDU

Siehe auch


Weblinks


 Commons: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Portal Niedersachsen der Niedersächsischen Staatskanzlei: Die Niedersächsische Landesregierung. Abgerufen am 16. Dezember 2017.
  2. Kontakt. Abgerufen am 27. Dezember 2011.
  3. Aufgaben. Abgerufen am 27. Dezember 2011.
  4. Organisationsplan. (PDF; 70 kB) Abgerufen am 18. Oktober 2019.
  5. Ministergalerie. Abgerufen am 27. Dezember 2011.

Koordinaten: 52° 22′ 21,9″ N, 9° 43′ 43,6″ O




Kategorien: Ministerium (Niedersachsen) | Wissenschaftsministerium | Calenberger Neustadt | Bildungsministerium | Gegründet 1974


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 12.11.2019 05:19:38 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.