Niedersächsischer Fußballverband - de.LinkFang.org

Niedersächsischer Fußballverband

Niedersächsischer Fußballverband
Logo Niedersächsischer Fußballverband.svg
Gegründet 3. Juli 1947
Präsident Günter Distelrath
Adresse Schillerstraße 4
30890 Barsinghausen
Meister Herren Hannoverscher SC
Pokalsieger Herren SV Drochtersen/Assel
Meister Frauen Hannover 96
Pokalsieger Frauen Eintracht Braunschweig
Übergeordneter Verband Norddeutscher Fußballverband
Untergeordnete Verbände NFV-Bezirk Weser-Ems
NFV-Bezirk Lüneburg
NFV-Bezirk Hannover
NFV-Bezirk Braunschweig
Region Karte-DFB-Regionalverbände-NI.png
Vereine (ca.) 2.667*
Mitglieder (ca.) 627.320 (434.244 Aktive)*
Mannschaften (ca.) 16.761*
*Stand: 2019[1]
Homepage www.nfv.de

Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) ist die Dachorganisation von offiziell 2.667 Fußballvereinen mit 627.320 Mitgliedern und 16.761 Mannschaften[1] in Niedersachsen. Der NFV wurde 1947 gegründet und gehört zu den drei größten der 21 Landesverbände des DFB. Sitz des NFV ist Barsinghausen. An der Spitze des Verbandes steht seit 2017 Günter Distelrath als Präsident. Das Verbandsgebiet gliedert sich in die vier Bezirke Braunschweig, Hannover, Lüneburg und Weser-Ems. Diesen sind 33 Kreise untergeordnet.

Inhaltsverzeichnis

Wettbewerbe


Folgende Wettbewerbe werden unter der Aufsicht des Niedersächsischen Fußballverbandes ausgetragen:

Herren

Frauen

Junioren

Organisation


Oberstes Beschlussorgan des NFV ist der Verbandstag, sowie für den Jugendbereich der Verbandsjugendtag, die regelmäßig alle 3 Jahren zusammenkommen. In der Zeit dazwischen werden Beschlüsse vom Verbandsvorstand getroffen.

Oberstes Verwaltungsorgan ist das Präsidium. Das Präsidium besteht aus dem Präsidenten, dem Vizepräsidenten Finanzen, den vier Vorsitzenden der Bezirke als weitere Vizepräsidenten, den Vorsitzenden der Verbandsausschüsse und dem Direktor des NFV. Die ersten beiden werden vom Verbandstag gewählt, die vier Bezirksvorsitzenden werden vom Verbandstag als Vizepräsidenten bestätigt; der Direktor ist ein hauptamtlich Angestellter, der vom Präsidium berufen und vom Verbandstag bestätigt wird. Weitere Verwaltungsorgane sind die Verbandsausschüsse (Spielausschuss, Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball, Jugendausschuss, Schiedsrichterausschuss, Ausschuss für Qualifizierung, Ausschuss für gesellschaftliche Verantwortung).

Rechtsorgane des NFV sind das Oberste Verbandssportgericht und das Verbandssportgericht.

Dem Verbandsvorstand gehören die Mitglieder des Präsidiums (8 Personen = 8 Stimmen), die Vorsitzenden der Verbandsausschüsse (5 Personen = 5 Stimmen) und die Vorsitzenden der Kreise (33 Personen = 150 Stimmen) an. Die Stimmen der einzelnen Kreisvorsitzenden richten sich nach der Anzahl der gemeldeten Mannschaften im jeweiligen Kreis.

Präsidium

Vorsitzende der Ausschüsse

Vorsitzende der Sportgerichte

Liste der Präsidenten des NFV[5]

Liste der Geschäftsführer/Direktoren des NFV[5]

Gliederung


Die 4 Bezirke und 33 Kreise sind nicht rechtsfähig. Sie haben aber eigene Gremien, insbesondere Bezirkstag bzw. Kreistag, Vorstand und Ausschüsse sowie Gerichte. Sie wickeln den Spielbetrieb auf den Ebenen unterhalb der Oberliga ab (Landesliga und Bezirksliga für die Bezirke; Kreisliga und mehrere Kreisklassen auf Kreisebene). Während die Bezirke alle eine ähnliche Größe haben, ist die Größe der einzelnen Kreise stark unterschiedlich. Während den größten Kreisen Heide-Wendland und Ostfriesland 117 Vereine bzw. 163 Vereine angehören, haben die beiden Kreise Braunschweig und Osnabrück-Stadt nur 55 Vereine bzw. 36 Vereine (Stand 1. Januar 2019).

Nur noch zwei Vereine aus Niedersachsen, Buchholz 08 und der Buxtehuder SV, gehören dem Hamburger Fußball-Verband an.

Bezirk Braunschweig

Der Bezirk Braunschweig ist in 8 Kreise gegliedert. Kein anderer Bezirk hat mehr Vereine als Braunschweig mit 721.

Bezirk Hannover

Der Bezirk Hannover gliedert sich in lediglich 7 Kreise. Diesen gehören 643 Vereine an.

Bezirk Lüneburg

Dem flächengrößten Bezirk Lüneburg gehören in 9 Kreisen 608 Vereine an.

Bezirk Weser-Ems

Der Bezirk Weser-Ems ist in 9 Kreisen gegliedert. Er besteht aus 695 Vereinen.

Auszeichnungen


Folgende Auszeichnungen werden vom Niedersächsischen Fußballverband verliehen.

Höherklassige Mannschaften


Folgende Vereine aus dem NFV spielten in der Saison 2017/18 auf Ebenen oberhalb des NFV

Herren

Bundesliga:

2. Bundesliga:

3. Liga:

Regionalliga:

Frauen

Bundesliga:

2. Bundesliga:

Regionalliga:

A-Junioren

Bundesliga:

Regionalliga:

B-Junioren

Bundesliga:

Regionalliga:

C-Junioren

Regionalliga:

Einzelnachweise


  1. a b DFB: Mitgliederstatistik 2019 , aufgerufen am 8. August 2019; ergänzt durch Angaben auf der NFV-Webseite (NFV-Statistik) , Stand: 2019, aufgerufen am 8. August 2019
  2. VGH-Fairness-Cup - Niedersächsischer Fußballverband e.V. Abgerufen am 27. August 2018.
  3. 7. VGH Girls-Cup - VGH Girls-Cup. Abgerufen am 27. August 2018.
  4. www.nfv.de: Günter Distelrath
  5. a b NFV: Historie , aufgerufen am 24. Oktober 2017

Weblinks





Kategorien: Deutscher Fußball-Bund | Gegründet 1947


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Niedersächsischer Fußballverband (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 26.10.2019 06:41:26 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.