Niederried bei Kallnach - de.LinkFang.org

Niederried bei Kallnach



Niederried bei Kallnach
Staat: Schweiz Schweiz
Kanton: Bern (BE)
Verwaltungskreis: Seeland
Einwohnergemeinde: Kallnach
Postleitzahl: 3283
frühere BFS-Nr.: 0308
Koordinaten: 585763 / 206845
Höhe: 518 m ü. M.
Fläche: 4.6 km²
Einwohner: 295 (31. Dezember 2011)
Einwohnerdichte: 64 Einw. pro km²

Dorfeingang von Niederried bei Kallnach

Lage der Gemeinde

Niederried bei Kallnach war bis am 31. Dezember 2012 eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Seeland des Kantons Bern in der Schweiz. Am 1. Januar 2013 fusionierte sie mit Kallnach.

Neben der Einwohnergemeinde existierte eine Burgergemeinde mit den Familiennamen Burri, Köhli, Tillmann und Weber. Partnergemeinde ist Nisowice in Tschechien.

Inhaltsverzeichnis

Geographie


Die Nachbargemeinden von Norden beginnend im Uhrzeigersinn waren Kallnach, Bargen BE, Radelfingen, Kerzers und Fräschels.

Im Südosten der ehemaligen Gemeinde liegt der Stausee Niederried, welcher aber nur zum Teil auf dem ehemaligen Gemeindegebiet liegt. Er gehört zum Inventar der Ramsar-Konvention, es ist ein Feuchtgebiet für Wasser- und Watvögel von internationaler Bedeutung. Von dort aus wird ein Teil der Aare durch einen Stollen zum Kraftwerk Kallnach geleitet.

Politik


Die Wähleranteile der Parteien anlässlich der Nationalratswahlen 2011 betrugen: SVP 41,6 %, BDP 19,8 %, SP 17,4 %, GPS 6,2 %, EVP 5,0 %, glp 3,1 %, SD 2,0 %, FDP 1,7 %, Jimy Hofer plus 1,3 %, CVP 0,3 %, EDU 0,3 %.[1]

Schulen


Niederried besitzt keine eigene Schule mehr; für die erste bis neunte Klasse gehen die Kinder nach Kallnach respektive ab der siebten Klasse in die Sekundarschule in Aarberg.

Sehenswürdigkeiten


Siehe auch


Wasserkraftwerk Niederried-Radelfingen

Weblinks


Commons: Niederried bei Kallnach  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. http://www.wahlarchiv.sites.be.ch/wahlen2011/target/NAWAInternetAction.do@method=read&sprache=d&typ=21&gem=308.html abgerufen am 15. März 2012



Kategorien: Ort im Kanton Bern | Ehemalige politische Gemeinde in der Schweiz | Kallnach | Gemeindeauflösung 2013



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Niederried bei Kallnach (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 06.05.2020 05:37:32 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.