Neco Çelik - de.LinkFang.org

Neco Çelik

Neco Çelik (* 1972 in Berlin) ist ein deutscher Erzieher, Film- und Theaterregisseur türkischer Abstammung.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Çelik ist der Sohn von türkischen Immigranten, die als Gastarbeiter nach Deutschland kamen. Er wuchs in Berlin-Kreuzberg auf, wo er Mitglied der Jugendbande „36er“ war, aus der die 36 Boys hervorgingen.[1]

Im Rahmen seiner Ausbildung zum Erzieher arbeitete Neco 1993 im Kreuzberger Jugendzentrum „Naunyn Ritze“ und organisierte dort Filmprojekte.[2][3]

Neco Çelik drehte 1997 die fiktive Dokumentation 36 m² Stoff. Im Jahr 2001 gründete er die Filmproduktionsfirma „36 Pictures“. Er drehte die Spielfilme Alltag (2002) und Urban Guerillas (2003),[4][5] sowie Kurzfilme. 2006 drehte er den TV-Dokumentarfilm Kreuzberger Nächte – Junge Türken in Berlin, der in der Reihe 37 Grad im ZDF ausgestrahlt wurde. Mit der dramatischen Filmkomödie Kısık ateşte 15 dakika inszenierte er 2006 seinen ersten türkischsprachigen Film.

Seit 2006 inszeniert Çelik auch Bühnenstücke und Opern, zuerst Schwarze Jungfrauen von Feridun Zaimoglu und Günter Senkel am Berliner HAU, 2007 dann Shakespeares Romeo und Julia, ebenfalls am HAU,[6] 2008 an den Münchner Kammerspielen Xavier Durringers Ausgegrenzt und 2009 Nathan Messias am Ballhaus Naunynstrasse. 2011 übernahm er bei Ludger Vollmers Oper nach Fatih Akıns Film Gegen die Wand an der Staatsoper Stuttgart seine erste Opernregie. 2012 inszenierte er Dmitri Schostakowitschs musikalische Komödie Moskau-Tscherjomuschki an der Staatsoper Unter den Linden.[7] 2015 inszenierte er sein erstes Tanztheaterstück Ruhm mit der Tanzgruppe „Renegade“ im Schauspielhaus Bochum.[8]

Auszeichnungen


Literatur


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Blind vor Stolz. In: brand eins. Nr. 05/2011, 2011, S. 48–53 (Online [abgerufen am 27. Februar 2014]). Online (Memento des Originals vom 7. November 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Bilderbuch Deutschland: Berlin-Kreuzberg. Dokumentation, 45 Min., Produktion: rbb, Sendedatum: 3. Juni 2007
  3. naunynritze.de/team (Memento des Originals vom 28. September 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. Gefährlich leben hinterm Heinrichplatz. In: Tagesspiegel, 10. März 2003
  5. „Urban Guerillas“ (PDF; 187 kB) Berlinale 2004
  6. Shakespeare knallhart. In: Tagesspiegel, 10. März 2005
  7. Staatsoper im Schillertheater, Moskau-Tscherjomuschki (Memento des Originals vom 24. September 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  8. „Ruhm“: Tanztheater von Neco Çelik in den Kammerspielen Bochum, Westfälischer Anzeiger vom 15. Januar 2015
  9. Deutschen Theaterpreises DER FAUST 2011



Kategorien: Filmregisseur | Theaterregisseur | Drehbuchautor | Deutscher | Geboren 1972 | Mann


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Neco Çelik (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 28.10.2019 07:29:56 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.