Mike Smith (Footballtrainer) - de.LinkFang.org

Mike Smith (Footballtrainer)


Mike Smith
Mike Smith, 2013
Position:
Head Coach
Geburtsdatum: 13. Juni 1959 in Chicago, Illinois
Karriereinformationen
Aktiv: 1982–heute
Teams
als Spieler

als Assistenztrainer

als Head Coach

Karrierestatistiken
Statistiken als Head Coach:
  • Spiele (Regular Season): 112
  • Gewonnen / Verloren: 66/46 (58,9%)
  • Spiele (Play-offs): 5
  • Gewonnen / Verloren: 1/4 (20,0%)
Karriere-Höhepunkte und Auszeichnungen

Mike Smith (* 13. Juni 1959 in Chicago, Illinois), Spitzname: Smitty, ist ein US-amerikanischer American-Football-Trainer. Er war zuletzt der Head Coach der Atlanta Falcons in der National Football League (NFL).

Inhaltsverzeichnis

Jugend/Familie


Mike Smith wurde in Chicago geboren, wuchs allerdings in Daytona Beach, Florida, auf, wo er auch die Highschool besuchte und American Football spielte. Als Footballspieler wurde er in die Staatsauswahl von Florida gewählt. Nach seinem Schulabschluss studierte er von 1977 bis 1981 an der East Tennessee State University und spielte College Football für deren ETSU Buccaneers als Linebacker in der Defense.

Spielerlaufbahn


Nach seinem Studium wechselte Mike Smith nach Kanada und war dort für die Winnipeg Blue Bombers in der Canadian Football League (CFL) aktiv. Er spielte dort lediglich im Jahr 1982 und beendete dann seine Spielerlaufbahn.

Trainerlaufbahn


Assistenztrainer

Mike Smith wurde nach seiner Spielerlaufbahn Trainerassistent an der San Diego State University. Er war bei den San Diego State Aztecs für das Training der Linebacker verantwortlich. Im Jahr 1986 trainierte er für ein Jahr die Defensive Line der Morehead State University. Danach wechselte er an die Tennessee Technological University. Er nahm bis zum Jahr 1998 bei den Tennessee Tech Golden Eagles verschiedene Funktionen wahr.

Im Jahr 1999 wechselte Smith schließlich in den Profibereich. Er wurde Assistent von Brian Billick bei den Baltimore Ravens. Mit Billick arbeitete er bereits an der San Diego State University zusammen. Smith betreute die Defensive Line der Ravens. Der Mannschaft gelang es im Jahr 2000 zwölf von 16. Spielen zu gewinnen. Mit einem 16:3-Sieg gegen die Oakland Raiders gelang es den Ravens das AFC Championship Game zu gewinnen. Im anschließenden Super Bowl XXXV konnten danach die New York Giants mit 34:7 besiegt werden.[1][2][3]

Smith wechselte im Jahr 2003 zu den Jacksonville Jaguars. Er assistierte dort Jack del Rio, mit dem er bereits in Baltimore bei den Ravens zusammengearbeitet hatte, auf der Position eines Defensive Coordinators.

Head Coach

Im Jahr 2008 übernahm Smith schließlich das Amt des Head Coaches bei den Atlanta Falcons. Smith gelang es um den Quarterback Matt Ryan, den Runningback Michael Turner und den Wide Receiver Roddy White eine Spitzenmannschaft zu formen. Die Mannschaft aus Georgia hatte im Vorjahr noch elf von 16 Spielen verloren. Smith konnte diesen Trend umkehren und gewann in der Regular Season elf Spiele. Damit konnten die Falcons in die Play-offs einziehen. Die Mannschaft scheiterte allerdings in der Wild-Card-Play-off-Runde mit 30:24 an den Arizona Cardinals.[4][5] Mike Smith wurde nach der Saison zum NFL Coach of the Year gewählt. Er konnte bis zur Saison 2012 noch dreimal mit dem Team aus Atlanta in die Play-offs einziehen. In den Jahren 2010 und 2011 gelang es ihnen aber nicht in das NFC Championship Game einzuziehen, allerdings wurde er nach der Saison 2010 erneut zum NFL Coach of the Year gewählt.

Einzelnachweise


  1. Jahresstatistik der Baltimore Ravens 2000
  2. Statistik AFC Championship Game 2000
  3. Statistik Super Bowl XXXV
  4. Jahresstatistik der Atlanta Falcons 2008
  5. Statistik Play-off-Spiel Atlanta Falcons gegen Arizona Cardinals 2008

Weblinks











Kategorien: American-Football-Trainer | American-Football-Spieler (Vereinigte Staaten) | Canadian-Football-Spieler (Winnipeg Blue Bombers) | Sportler (Chicago) | Sportler (Atlanta) | US-Amerikaner | Geboren 1959 | Mann | Atlanta Falcons | Trainer (Vereinigte Staaten)




Stand der Informationen: 24.11.2020 12:13:14 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.