Michael Klöcker - de.LinkFang.org

Michael Klöcker




Michael Klöcker (* 15. Oktober 1943 in Königs Wusterhausen) ist ein deutscher Autor, Lehrer und Hochschullehrer. Als Religions- und Bildungs-, Sozial- und Kulturhistoriker ist er durch eine Vielzahl von Publikationen bekannt. Seit 1980 lehrte er an der Universität zu Köln.

Inhaltsverzeichnis

Biographie


Michael Klöcker wurde 1943 in Königs Wusterhausen bei Berlin geboren. Sein Vater Wilhelm Klöcker entstammte einer katholischen Handwerkerfamilie in Löningen und war Tischlermeister (später Kaufmann), seine Mutter Ilse Klöcker, geb. Schinnerer, stammte aus einer protestantischen Familie in Hamburg. 1963 machte er am Albertus-Magnus-Gymnasium Köln sein Abitur und begann ein Studium an der Universität zu Köln, das er 1969 mit dem Staatsexamen für das Gymnasiallehramt in Geschichte und Deutsch abschloss. 1972 promovierte er bei Erich Angermann mit einer Dissertation über Theodor Brüggemann.

Nach Stationen als Fachlehrer an einer Fachoberschule und einer Höheren Fachschule in Köln (1969–1972) wurde er an der Pädagogischen Hochschule Rheinland, Abteilung Köln, Wissenschaftlicher Assistent bei Ernst Heinen. 1979, nach Habilitation im Fachgebiet „Geschichte (Schwerpunkt Neuere Geschichte) und Didaktik der Geschichte“ wurde er dort Dozent. An der Universität zu Köln lehrte er seit 1980 (seit 1984 als apl. Prof.) in der Philosophischen Fakultät „Geschichte (Schwerpunkt Moderne Sozialgeschichte) und Didaktik der Geschichte“.

Auch nach seiner Pensionierung im März 2009 führte er noch Universitätsveranstaltungen durch. 1982 bis 2004 leitete er zusammen mit dem Jenaer Religionswissenschaftler Udo Tworuschka ehrenamtlich das „Interdisziplinäre Institut für Religionsgeschichte“, Bad Münstereifel/Köln. Zu den vielfältigen Aktivitäten Klöckers zählen die Herausgabe von Schriftenreihen (zur rheinischen Arbeiterbewegung, zur Religions- und Bildungsgeschichte, zur Ortsgeschichte), Vorträge und eigene bzw. betreute Veröffentlichungen.

Schriften


Literatur


Weblinks










Kategorien: Lehrer | Autor | Neuzeithistoriker | Deutscher | Geboren 1943 | Mann








Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Michael Klöcker (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 02.07.2020 10:10:29 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.