Maynor René Suazo - de.LinkFang.org

Maynor René Suazo




Maynor Suazo
Personalia
Name Maynor René Suazo Antunez
Geburtstag 10. August 1979
Geburtsort San Pedro SulaHonduras
Größe 180 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
bis 2000 CD Marathón
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2000–2006 Austria Salzburg/FC Red Bull Salzburg 113 (4)
2002–2003 → CD Olimpia (Leihe)
2006 → Brann Bergen (Leihe) 1 (0)
2006–2009 Antalyaspor 27 (0)
2007–2008 → 1. FC Köln (Leihe) 16 (0)
2010 Atlético Veragüense
2010–2011 Hispano FC
2011–2012 Atlético Choloma
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1999–2007 Honduras 28 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Maynor René Suazo Antunez (* 10. August 1979 in San Pedro Sula) ist ein ehemaliger honduranischer Fußballspieler. Maynor René Suazo ist wie sein gleichaltriger Cousin David Suazo vielfacher honduranischer Nationalspieler. In der österreichischen Bundesliga kam er 113 mal zum Einsatz. Er gilt als technisch versiert und kämpferisch, aber auch als heißblütig und damit anfällig für gelbe und rote Karten.

Inhaltsverzeichnis

Karriere


Der defensive Mittelfeldspieler wechselte im Jahr 2000 von CD Marathón aus Honduras nach Österreich zum SV Austria Salzburg. Im Jahr 2002 wurde er für ein Jahr an CD Olimpia verliehen. Maynor wurde als einer von nur wenigen Spielern auch nach der Übernahme des Vereins durch Red Bull im Jahr 2005 nicht abgegeben, wechselte aber schon im März 2006 leihweise zum norwegischen Erstligisten Brann Bergen. In Norwegen konnte er sich allerdings nicht als Stammspieler empfehlen und wechselte daraufhin im Sommer 2006 zum türkischen Klub Antalyaspor.[1] Zur Saison 2007/08 wurde er für ein Jahr nach Deutschland an den 1. FC Köln ausgeliehen, wo er besonders im Saisonfinale mit kämpferischem Einsatz zu einem wichtigen Bestandteil des Aufstieges wurde. Im Sommer 2008 kehrte er für eine Saison nach Antalyaspor zurück, absolvierte aber kein einziges Spiel für die Türken. Nachdem er die gesamte Saison 2009/10 vereinslos war, verpflichtete ihn Atlético Veragüense im Sommer 2010. Nach einer kurzen Zeit bei Veragüense wurde er noch 2010 vom honduranischen Verein Hispano FC verpflichtet, wo er bis 2011 blieb. Im Sommer 2011 wechselte er dann innerhalb Honduras zu Atlético Choloma. Seine Karriere beendete Suazo im Sommer 2012 mit 32 Jahren.

Erfolge


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Maynor Suazo will weg



Kategorien: Fußballnationalspieler (Honduras) | Fußballspieler (CD Marathón) | Fußballspieler (FC Red Bull Salzburg) | Fußballspieler (CD Olimpia) | Fußballspieler (Brann Bergen) | Fußballspieler (Antalyaspor) | Fußballspieler (1. FC Köln) | Fußballspieler (Hispano FC) | Olympiateilnehmer (Honduras) | Teilnehmer der Olympischen Sommerspiele 2000 | Honduraner | Geboren 1979 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Maynor René Suazo (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.07.2020 11:59:02 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.