Mamry - de.LinkFang.org

Mamry


(Weitergeleitet von Mauersee)



Mamry
Bucht Święcajty
Geographische Lage Masurische Seenplatte
Abfluss Angerapp
Inseln Upałty
Ufernaher Ort Giżycko (Lötzen), Węgorzewo (Angerburg), Kętrzyn (Rastenburg)
Daten
Koordinaten 54° 7′ N, 21° 42′ O
Fläche 104 km²
Maximale Tiefe 44 m
Mittlere Tiefe 11 m

Besonderheiten

Zweitgrößter See Polens

Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MAX-TIEFEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MED-TIEFE

Der Mauersee (poln. Mamry, prußisch Maurow) ist ein 104 km² großer Binnensee in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren. Er ist der zweitgrößte See der Masurischen Seenplatte (vergl. Müritz: 112 km²).

Er setzt sich aus sechs Becken zusammen: dem eigentlichen Mamry (Mauersee von maurai: „Entenflott, Gras“) im Norden, Kirsajty (Kirsaitensee), Kisajno (Kissainsee von kisis: „Kaulbarsch“), Dargin (Dargainensee von dergia: „stürmisch“), Święcajty (Schwenzaitsee von swints: „heilig“) und Dobskie (Dobensee von daubis: „Schlucht, Höhle“); die Verbindung zum Dobskie wird auch Łabap (Lababsee von labape: „kleiner Fluss“) genannt. Dieses System umfasst 33 Inseln von zusammen 213 ha, die unter Naturschutz stehen. Am Südende des Kisajno liegt die Stadt Giżycko (Lötzen); weitere Städte in der Nähe sind Węgorzewo (Angerburg) und Kętrzyn (Rastenburg).

Inhaltsverzeichnis

Sehenswertes


In der Nordwestbucht mündet der Masurische Kanal in den Mauersee. Dort bei Mauerdorf (Mamerki) hatte von 1941 bis 1944 das Oberkommando des Heeres sein Hauptquartier. Ein Teil der Bunker­relikte ist noch erhalten. Auch ein Campingplatz und eine Marina befinden sich dort. Die in der Nähe vorbeiführende Bahnlinie Rastenburg–Angerburg wird von der SKPL (Vereinigung von Lokalbahnbetrieben) für Ausflugsfahrten weiter betrieben.

Bootstourismus


In der Nordostbucht bei Angerburg wurde beim Abfluss der Angerapp ein Freizeitzentrum mit Schwimmbad, Aussichtsplattformen und einer Anlegestege für Hausboote geschaffen. Der Mauersee ist als Teil des Masurischen Wasserweges sehr beliebt.

Literatur


Links


Commons: Mamry  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wikivoyage: Mauersee – Reiseführer








Kategorien: See in Europa | See in der Woiwodschaft Ermland-Masuren | Flusssystem Pregel








Stand der Informationen: 04.07.2020 06:47:18 CEST

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.