Matthias Drobinski - de.LinkFang.org

Matthias Drobinski

Matthias Drobinski (* 1964) ist ein deutscher Journalist.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Der Katholik wuchs in Oberhessen auf[1] und engagierte sich früh in der Jugendarbeit der Kirche. Nach dem Studium der Geschichte, der katholischen Theologie und der Germanistik in Gießen und Mainz begann er eine journalistische Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule in Hamburg.

Drobinski arbeitete ab 1993 als Redakteur für die deutsche Zweiwochenzeitung Publik-Forum und später für Die Woche sowie für den Hessischen und den Norddeutschen Rundfunk.

Seit 1997 schreibt er für die Süddeutsche Zeitung in München und ist dort als innenpolitischer Redakteur für Kirchen und Religionsgemeinschaften zuständig.[2]

Privates


Drobinski ist Vater von zwei Kindern, die 2018 16 und 19 Jahre alt waren.[3]

Trivia


Im Juli 2013 erwirkte Drobinski eine einstweilige Verfügung gegen das Satiremagazin Eulenspiegel, weil es ihn in einem Artikel über die Schwulenlobby im Vatikan in Verbindung mit Homosexualität gebracht hatte. Die Augustausgabe des Magazins musste daraufhin aus dem Handel genommen werden und darf seitdem nur noch geschwärzt verkauft werden.[4]

Schriften


Auszeichnungen


Weblinks


Einzelnachweise


  1. https://www.hr2.de/programm/podcasts/doppelkopf/der-redakteur-matthias-drobinski-plaediert-dafuer-etwas-mehr-fatalismus-in-unser-leben-zu-lassen,podcast-episode31094.html
  2. a b Preisträger 2006. Herbert Haag-Stiftung 'Für Freiheit in der Kirche', abgerufen am 25. Mai 2017.
  3. https://www.hr2.de/programm/podcasts/doppelkopf/der-redakteur-matthias-drobinski-plaediert-dafuer-etwas-mehr-fatalismus-in-unser-leben-zu-lassen,podcast-episode31094.html
  4. Felix Dachsel: Papst Bushido besucht Schulhof. die tageszeitung, 9. August 2013, abgerufen am 25. Mai 2017.



Kategorien: Journalist (Deutschland) | Person (Süddeutsche Zeitung) | Deutscher | Geboren 1964 | Mann


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Matthias Drobinski (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 11.11.2019 10:26:02 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.