Maskarenen - de.LinkFang.org

Maskarenen



Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Maskarenen
Die Inseln Réunion (links) und Mauritius (rechts)
Gewässer Indischer Ozean
Geographische Lage 20° 43′ S, 56° 37′ O
Anzahl der Inseln 2 Hauptinseln
Hauptinsel Réunion, Mauritius; dazu Rodrigues und Cargados-Carajos-Inseln
Gesamte Landfläche 4519 km²
Einwohner 2.111.000 (2009)
Topographische Karte der Maskarenen

Die Maskarenen sind eine 1512 (andere Quellen sprechen von 1505 oder 1510) vom portugiesischen Seefahrer Pedro Mascarenhas entdeckte Inselkette.

Die Maskarenen liegen rund 850 km östlich von Madagaskar um den 20. südlichen Breitengrad im Indischen Ozean. Zu ihnen zählen das französische Überseedépartement La Réunion, die Insel Mauritius und die zum Staat Mauritius gehörende Insel Rodrigues. Ein früherer Name von Réunion war Isle de Mascareigne oder Maskareneninsel.

Die Inseln liegen auf einem untermeerischen Hochplateau, dem Maskarenen-Plateau, dessen südlicher Teil durch den Réunion-Hotspot gebildet wurde. Dabei entstanden Mauritius vor 8–10 Millionen Jahren, Réunion und Rodrigues vor 2 Millionen Jahren. Die etwa 400 km nordöstlich von Mauritius gelegenen Cargados-Carajos-Inseln sind Korallenriffe, die sich über einem untergegangenen Vulkan gebildet haben. Sie gehören politisch zu Mauritius.

Bedingt durch ihre abgelegene Lage und dadurch, dass sie nie mit dem Festland verbunden waren, haben die Maskarenen eine sehr ungewöhnliche Tierwelt mit einem hohen Anteil endemischer Arten. Vor Ankunft der Menschen gab es dort mehrere Arten flugunfähiger Vögel, von denen viele inzwischen ausgestorben sind. Dazu zählen unter anderem das Leguats Sumpfhuhn (Aphanapteryx leguati), der Mauritius-Papagei (Lophopsittacus mauritianus), der Rodrigues-Solitär (Pezophaps solitaria) und der Dodo (Raphus cucullatus). Die Taubenart Nesoenas rodericana war zwar flugfähig, hier aber führten die durch Europäer eingeschleppten Ratten dazu, dass keine Jungvögel dieser bodenbrütenden Vögel groß wurden. Außerdem gab es dort Riesenschildkröten der Gattung Cylindraspis, deren Panzer in unterschiedlichem Maße zurückgebildet waren.

Weblinks


Commons: Maskarenen  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien



Kategorien: Maskarenen | Geographie (Réunion) | Geographie (Mauritius) | Inselgruppe (Afrika) | Inselgruppe (Indischer Ozean)



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Maskarenen (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.05.2020 09:53:01 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.