Maryam Namazie - de.LinkFang.org

Maryam Namazie




Maryam Namazie (* 1966[1] in Teheran, Iran) ist eine Bürgerrechtlerin. Sie engagiert sich gegen das islamistische Diktatorialregime im Iran und gegen Islamismus weltweit, unter anderem als Sprecherin des Council of Ex-Muslims of Britain, der britischen Variante des Zentralrats der Ex-Muslime.

Namazie stammt aus dem Iran, musste das Land aber 1980 wegen der Islamischen Revolution verlassen. Sie ist Gründerin des Vereins Iran Solidarity und gewähltes Vorstandsmitglied im Verein Arbeiterkommunistische Partei Irans. Die Frauenrechtlerin ist Sprecherin von Equal Rights Now – Organisation against Women’s Discrimination in Iran und des International Committee against Stoning.

Im Zuge der Debatte um Mohammedkarikaturen und Pressefreiheit verstärkte sie ihr Engagement gegen den politischen Islam. Von der britischen National Secular Society wurde sie 2005 zum Secularist of the Year gewählt.[2] 2006 unterzeichnete sie als Reaktion auf die Kontroverse um die Mohammed-Karikaturen das Manifest der 12 mit, welches in der französischen Satirezeitschrift Charlie Hebdo veröffentlicht wurde.

Namazie betont die Bedeutung des One Law For All, der auf das Individuum bezogenen Rechtseinheitlichkeit, und warnt vor einem religiös begründeten Sonderrecht, das Atheisten oder Frauen etwa im Familienrecht benachteiligt.

Inhaltsverzeichnis

Ehrungen


Publikationen


Weblinks


Einzelnachweise, Quellen


  1. Enorme druk op liberale moslims (niederländisch), de Volkskrant. 27. Juli 2007. Abgerufen im 4. Dezember 2013. 
  2. One woman’s war, Maryam Namazie personifies the gulf between liberal apologists and those who really want equality . In: Observer vom 16. Oktober 2005, abgerufen am 7. Oktober 2012.
  3. Maryam Namazie Profil , The Guardian, abgerufen 7. Oktober 2012



Kategorien: Person (Teheran) | Bürgerrechtler | Frauenrechtler | Vertreter des Atheismus | Iraner | Geboren 1966 | Frau | Islamkritik



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Maryam Namazie (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.05.2020 03:23:09 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.