Martin Seitz - de.LinkFang.org

Martin Seitz

Martin Seitz (* 21. April 1895 in Passau; † 27. März 1988 in Passau) war ein international bekannter Gemmenschneider (Steinschneidekünstler).

Inhaltsverzeichnis

Leben


Martin Seitz wurde als Sohn des Rechtsrates Martin Seitz und dessen Frau Anna (geborene Naager) in Passau geboren. Seine Mutter entstammte einer Passauer Kunstmalerfamilie.

Seitz nahm am Ersten Weltkrieg teil. 1916 wurde er an der Somme schwer verwundet. An seinen Kriegsverletzungen litt er bis zu seinem Tod. Als Fähnrich und Leutnant an der Westfront wurde er mit dem Eisernen Kreuz I und II ausgezeichnet.

Nach einem Gefangenenaustausch begann er 1917 in Luzern ein Studium an der dortigen Kunstgewerbeschule. Ab 1918 nahm er einige Semester an historischen Studien teil. Ab 1920 studierte er an der Technischen Hochschule und an der Kunstgewerbeschule in München und daneben in der Bildhauerklasse von Joseph Wackerle, der seine Begabung für Flachrelief früh erkannte. 1922 legte Seitz die Lehramtsprüfung ab.

1925 heiratete Seitz die Passauer Bürgerstochter und Webmeisterin Charlotte Bayberger, mit der er zwei Töchter bekam.

Seitz war einer der bedeutendsten Gemmenschneider. Bereits 1927 hatte er eine erste Ausstellung im Grassimuseum Leipzig. Weitere Ausstellungen in verschiedenen europäischen Städten folgten.

Ab 1928 bis zu seiner Pensionierung unterrichtete er zudem mit Unterbrechung als Kunstlehrer an der Oberrealschule Passau, dem heutigen Adalbert-Stifter-Gymnasium.

Auszeichnungen (Auswahl)


Ehrungen


Nach Seitz wurde die Martin-Seitz-Straße in Passau benannt.

Veröffentlichungen (Auswahl)


Literatur





Kategorien: Gemmenschneider | Träger des Bayerischen Verdienstordens | Künstler (Passau) | Deutscher | Träger des Goldenen Ehrenrings der Gesellschaft für Goldschmiedekunst | Geboren 1895 | Gestorben 1988 | Mann

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Martin Seitz (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 01.03.2020 10:56:09 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.