Martin Hein - de.LinkFang.org

Martin Hein




Martin Hein (* 6. Januar 1954 in Wuppertal) ist ein deutscher evangelischer Theologe und ehemaliger Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Hein studierte Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main und Erlangen (1972–1975) und Evangelische Theologie in Erlangen und Marburg (1975–1979). Nach der Promotion zum Doktor der Theologie 1982 und dem Vikariat in Kassel-Oberzwehren (1982–1984) wurde Hein 1984 ordiniert. Anschließend war er Gemeindepfarrer in Grebenstein (1984–1989), bevor er zum Studienleiter am Evangelischen Predigerseminar in Hofgeismar berufen wurde (1989–1994).

Von 1995 bis 2000 war Hein Dekan des Kirchenkreises Kassel-Mitte. Vom 1. September 2000 bis zum 29. September 2019 war er als Nachfolger von Christian Zippert Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Seine Nachfolgerin ist Beate Hofmann.

2002 wurde er Vorsitzender des Vorstands der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. (FEST) in Heidelberg. Seit 2003 ist er Mitglied des Zentralausschusses des Ökumenischen Rates der Kirchen. Seit 2008 hat er auf evangelischer Seite den Vorsitz im Ökumenischen Arbeitskreis evangelischer und katholischer Theologen inne.

Seit 2002 gehört Hein zum Autorenkreis der Internetplattform Göttinger Predigten im Internet.

2014 wurde Hein als Nachfolger von Wolfgang Huber in den Deutschen Ethikrat berufen.

Im August 2018 wurde Hein von der Hessischen Landesregierung in den Rat für Digitalethik berufen.[1]

Ab März 2020 leitet Hein als Vorsitzender den neu einberufenen Klimaschutzrat der Stadt Kassel.

Wissenschaftliche Laufbahn


Hein war wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Reformationsgeschichtlichen Forschungsstelle Erlangen (1979–1982) und wurde 1982 zum Dr. theol. promoviert.

Er habilitierte sich im April 2000 am Fachbereich Erziehungswissenschaft/Humanwissenschaften der Universität Kassel (Evangelische Theologie/Religionspädagogik: Schwerpunkt Kirchengeschichte).

Im Oktober 2005 ernannte die Universität Kassel Hein zum Honorarprofessor. Seit 2002 ist er Mitglied der Historischen Kommission für Hessen.

Schriften (Auswahl)


Als Herausgeber

Weblinks


Commons: Martin Hein  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Kabinettssitzung mit dem Schwerpunkt „Digitalisierung“. In: egovernment.hessen.de. 20. August 2018 (hessen.de [abgerufen am 29. August 2018]).








Kategorien: Evangelischer Theologe (20. Jahrhundert) | Evangelischer Theologe (21. Jahrhundert) | Evangelischer Bischof (20. Jahrhundert) | Evangelischer Bischof (21. Jahrhundert) | Leiter einer evangelischen Landeskirche (21. Jahrhundert) | Hochschullehrer (Universität Kassel) | Person des Christentums (Kassel) | Person (Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck) | Person (Ökumenischer Rat der Kirchen) | Kirchenhistoriker (Theologe) | Mitglied der Historischen Kommission für Hessen | Deutscher | Geboren 1954 | Mann








Stand der Informationen: 04.07.2020 04:55:26 CEST

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.