Marianne Beese - de.LinkFang.org

Marianne Beese



Marianne Beese (* 25. November 1953 in Stralsund) ist eine deutsche Historikerin, Literaturwissenschaftlerin und Schriftstellerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Die in Rostock in Mecklenburg-Vorpommern lebende Marianne Beese schreibt Lyrik, Essays, Werke zur Rostocker Stadtgeschichte und Biografien.

Nach ihrem Schulbesuch arbeitete sie als Volontärin beim Rundfunk und als Hilfssachbearbeiterin, bevor sie in Leipzig Pädagogik studierte. Nach dem Diplom als Fachlehrerin für Deutsch und Geschichte im Jahr 1978 absolvierte sie ein Forschungsstudium und wurde 1982 mit einer Arbeit über die Spätlyrik Friedrich Hölderlins promoviert. Anschließend arbeitete sie literarisch bzw. literaturwissenschaftlich außerhalb der Universität. Ab 1991 war sie Mitarbeiterin bei Frauenorganisationen; von 1995 bis 1997 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Geschichtswissenschaften der Universität Rostock und von 1998 bis 1999 Mitarbeiterin an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät im Projekt „Geschichte des Frauenstudiums in Rostock“ sowie am Interdisziplinären Zentrum für Frauen- und Geschlechterstudien der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald im Projekt „Geschichte des Frauenstudiums in Greifswald“. Am Institut für deutsche Literatur der Humboldt-Universität Berlin war sie in den Jahren 2011/12 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Das Literatur-Blatt des Deutschen Kunstblattes“ tätig.

Werke (Auswahl)


Dissertation

Lyrik

Essays und Biographien

Anthologien und Literaturzeitschriften (Auswahl)

Literatur


Weblinks





Kategorien: Autor | Person (Rostock) | Deutscher | DDR-Bürger | Geboren 1953 | Frau | Literaturwissenschaftler | Historiker (Neuere und Neueste Geschichte)



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Marianne Beese (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.05.2020 03:25:53 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.