Marian Szyrocki - de.LinkFang.org

Marian Szyrocki




Marian Ernest Szyrocki (* 6. April 1928 in Lubliniec, Südpolen; † 31. Januar 1992 in Breslau, Polen) war ein polnischer Germanist, Literaturhistoriker und Herausgeber.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken


Marian Szyrocki studierte Germanistik an der Universität Breslau und promovierte bei Zdzisław Żygulski mit einer Dissertation über Martin Opitz zum Doktor der Philologie. Er widmete sich der Forschung über die Schlesische Dichterschule sowie schlesische Barockdichter wie Martin Opitz, Andreas Gryphius, Daniel von Czepko, Daniel Speer und August Buchner. Nach der Habilitation im Jahr 1962 war er ab 1965 Professor an der Universität Breslau und Leiter des dortigen Instituts für germanische Philologie (Instytut Filologii Germańskiej Uniwersytetu Wrocławskiego).

Neben Monografien über die schlesischen Barockdichter verfasste er Abhandlungen über Johann Wolfgang Goethe sowie Andreas Gryphius und gab Werke über die Geschichte der deutschen Literatur sowie die Gesamtausgabe der Werke des Andreas Gryphius heraus.

Im Jahr 1976 verlieh ihm die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung (DASD) mit Sitz in Darmstadt den Friedrich-Gundolf-Preis.[1] Ab 1982 war er Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und ab 1983 Mitglied der Polnischen Akademie der Wissenschaften (PAN). Außerdem unterrichtete er als Gastprofessor an den Universitäten Berlin, Kiel, Marburg, München, Tübingen, Löwen und Uppsala.

Ehrungen


Werke (Auswahl)


Herausgeberschaften

Literatur


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Marian Szyrocki. Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, abgerufen am 30. Mai 2015.
  2. Die Preisträger 1955–2014. (Nicht mehr online verfügbar.) Goethe-Institut, archiviert vom Original am 13. Mai 2015; abgerufen am 30. Mai 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.



Kategorien: Germanist | Literaturhistoriker | Mitglied der Polnischen Akademie der Wissenschaften | Hochschullehrer (Universität Breslau) | Literatur (Deutsch) | Herausgeber | Sachbuchautor | Person (deutsch-polnische Beziehungen) | Pole | Geboren 1928 | Gestorben 1992 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Marian Szyrocki (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 06.05.2020 12:02:39 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.