Manfred Berger (Pädagoge) - de.LinkFang.org

Manfred Berger (Pädagoge)

Manfred Berger (* 16. November 1944 in München) ist ein deutscher Kindergärtner, Erzieher, Sozialarbeiter, Heilpädagoge, Erziehungswissenschaftler und Autor.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken


Manfred Berger, aufgewachsen in einer kinderreichen Familie in der Kolonie Neuaubing und im Hasenbergl, erlernte nach Abschluss der Volksschule Neuaubing an der Limesstraße und Oselschule in Pasing, zuerst den Beruf des Starkstromelektrikers.

Nach einigen Berufsjahren besuchte er von 1966 bis 1969 die Fachschule für Jugend- und Heimerziehung (heute: Katholische Fachakademie für Sozialpädagogik München) und anschließend die höhere Fachschule für Sozialpädagogik in Aufbauform (heute: Katholische Stiftungsfachhochschule München). Danach war Berger einige Jahre Erzieher in einem heilpädagogischen Kinderheim in Dachau, dem Amalie-Nacken-Kinderheim. Zusätzlich absolvierte er die Ausbildungen zum Heilpädagogen und zum Supervisor.

Von 1978 bis 1983 studierte Berger Psychologie, Pädagogik, Soziologie und Vorschulpädagogik (u. a. bei Rolf Oerter sowie Ilse Lichtenstein-Rother) an der Universität Augsburg.

Von 1976 bis 2010 unterrichtete Berger Pädagogik, Psychologie, Kinder- und Jugendliteratur, Heilpädagogik, Rhythmik, Geschichte der Sozialen Arbeit und der Heilpädagogik an verschiedenen Fachhochschulen und Fachschulen für Sozialpädagogik. Heute ist Berger als Supervisor im Vorschulbereich tätig und als Referent zu historischen und aktuellen Themen der Vorschulpädagogik.

Berger, seit 1971 verheiratet und Vater von zwei Kindern, ist Mitautor des Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikons und des Handbuch für ErzieherInnen in Krippe, Kindergarten. Kita und Hort. Über 1.000 Aufsätze hat er inzwischen veröffentlicht, die in Fachzeitschriften wie Unsere Jugend, Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, Beiträge Jugendliteratur und Medien, Zeitschrift für Erlebnispädagogik, Forum Frau und Gesellschaft, Sozialmagazin, Unsere Kinder und heilpaedagogik.de erschienen. Ein beachtlicher Anteil seiner wissenschaftlichen Beiträge befasst sich mit der Geschichte des Kindergartens und Friedrich Fröbel, der 1840 den Kindergarten im Rathaus von Bad Blankenburg „stiftete“. Ein weiterer Schwerpunkt von Berger beinhaltet den Bereich der Kinder- und Jugendliteratur sowie die Auseinandersetzung mit den Leistungen von Frauen/Männern in der Frühpädagogik, der Heilpädagogik und der Sozialen Arbeit.

1993 gründete Berger ein Archiv, das nach der ersten Fröbelkindergärtnerin Ida Seele benannt wurde, zur Erforschung der Geschichte des Kindergartens und der Sozialarbeit einschließlich ihrer Bezugswissenschaften.

Neben seinem Engagement für Fröbel und den Kindergarten ist Berger ein ausgewiesener Alleenfreund und -kenner.[1]

Veröffentlichungen (Auswahl)


Online-Veröffentlichungen (Auswahl)


Literatur


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Lieblingsalleen In: alleen-fan.de.
  2. Manfred Berger: Geschichte des Kindergartens In: swr.de, 3. November 2016.



Kategorien: Erziehungswissenschaftler | Sachbuchautor (Pädagogik und Psychologie) | Psychosoziale Praxis | Kindergarten | Friedrich Fröbel | Deutscher | Geboren 1944 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Manfred Berger (Pädagoge) (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 30.10.2019 07:51:59 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.