Malpighiengewächse - de.LinkFang.org

Malpighiengewächse




Malpighiengewächse

Galphimia gracilis

Systematik
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Rosiden
Eurosiden I
Ordnung: Malpighienartige (Malpighiales)
Familie: Malpighiengewächse
Wissenschaftlicher Name
Malpighiaceae
Juss.

Die Malpighiengewächse (Malpighiaceae) sind eine Familie in der Ordnung der Malpighienartigen (Malpighiales) der Bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliopsida). Die etwa 1300 Arten sind hauptsächlich in den Tropen Südamerikas beheimatet. Die Familie Malpighiaceae ist wahrscheinlich in der Oberkreide vor etwa 68 Millionen Jahren in Südamerika entstanden.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung


Es sind meist verholzende Pflanzen: Sträucher, Bäume und Lianen, aber auch ausdauernde krautige Pflanzen. Die einfachen Laubblätter sind meist gegenständig. Es sind Nebenblätter vorhanden.

Es werden traubige oder rispige Blütenstände gebildet. Die oft zwittrigen Blüten sind meist fünfzählig mit doppelter Blütenhülle und sind meist gestielt und bei vielen Gattungen sitzt der Blütenstiel an einem „Gelenk“ auf den kurzen Seitenachsen (Peduncle, Floriferis). Es sind meist Trag- und Vorblätter vorhanden. Es sind vier oder fünf Kelchblätter vorhanden, die meist Öldrüsen tragen. Es sind meist fünf Kronblätter vorhanden, welche gestielt sind, der Fachausdruck ist genagelt. Die Blüten enthalten zwei bis 15, meist fünf oder zehn Staubblätter. Zwei bis fünf, meist drei Fruchtblätter sind zu einem oberständigen Fruchtknoten verwachsen. An der Frucht sind oft noch die Kelch- und Staubblätter erhalten.

Es werden oft Steinfrüchte oder Beeren ausgebildet.

Inhaltsstoffe


Systematik und Verbreitung


Die Familie Malpighiaceae wurde 1789 durch Antoine Laurent de Jussieu in Genera Plantarum, S. 252 unter der Bezeichnung „Malpighiae“ aufgestellt. Typusgattung ist Malpighia L.[1]

Die Systematik der Familie Malpighiaceae wird kontrovers diskutiert und von den Autoren unterschiedlich in Unterfamilien und Tribus gegliedert. Die Familie Malpighiaceae wird seit 2010 in zwei Unterfamilien gegliedert und enthält 64 bis 68 Gattungen mit 1250 bis 1300 Arten:

Die Familie Malpighiaceae umfasst folgende Gattungen:[2][3]

Quellen


Weblinks


Commons: Malpighiengewächse (Malpighiaceae)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Malpighiaceae bei Tropicos.org. Missouri Botanical Garden, St. Louis, abgerufen am 5. August 2014.
  2. Malpighiaceae im Germplasm Resources Information Network (GRIN), USDA, ARS, National Genetic Resources Program. National Germplasm Resources Laboratory, Beltsville, Maryland. Abgerufen am 5. August 2014.
  3. a b c d e Charles C. Davis, William R. Anderson: A complete phylogeny of Malpighiaceae inferred from nucleotide sequence data and morphology. In: American Journal of Botany. Volume 97, Nr. 12, Dezember 2010, S. 2031–2048, doi:10.3732/ajb.1000146 (englisch, amjbot.org [PDF; 1,8 MB; abgerufen am 20. Dezember 2016]).
  4. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah ai aj ak al am an ao ap aq ar as at au av aw ax ay az ba bb David John Mabberley: Mabberley’s Plant-Book. A portable dictionary of plants, their classification and uses. 3. ed. Cambridge University Press 2008. ISBN 978-0-521-82071-4
  5. Malpighiaceae - Mascagnia. In: webapps.lsa.umich.edu. University of Michigan, abgerufen am 20. Dezember 2016 (englisch).



Kategorien: Malpighienartige



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Malpighiengewächse (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 02.07.2020 07:14:49 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.