Malick Sidibé - de.LinkFang.org

Malick Sidibé

Malick Sidibé (* 1935 oder 1936 in Soloba, Französisch-Sudan; † 14. April 2016 in Bamako[1]) war ein malischer Fotografiekünstler. Er gilt als einer der bedeutendsten zeitgenössischen Fotografen Afrikas.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Malick Sidibé künstlerisches Talent wurde von der Französischen Kolonialverwaltung erkannt und er wurde zum Studium nach Bamako an die École des Artisans Soudanais (heute Institut National des Arts) geschickt. Dort studierte er Schmuck und Design. Um 1954 fotografierte er sein erstes Porträt unter Anleitung des malischen Fotografen Baru Koné, der ihn in Bildkomposition unterrichtete[2]. Ab 1955 ging er bei dem französischen Fotografen Gerard Guillat in die Lehre. 1962 eröffnete er in Bamako sein eigenes Studio. In den 1960er und 1970er Jahren richtete er seinen Fokus auf die Schwarz-Weiß-Fotografie der Jugend im neuen Staat Mali.

Ohne Chronist zu sein, standen seine Arbeiten im sozialen und historischen Bezug zu seiner Heimatstadt. Selbst sah er sich in den sechziger Jahren weder als Chronist des sich wandelnden Mali, noch als Künstler. Er sei selbstständiger Fotograf und müsse von seiner Arbeit leben. Ähnlich wie sein malischer Kollege Seydou Keïta, erklärte er: „Ich habe meine Kunden so fotografiert, dass sie mit ihrem Bild zufrieden waren.“[3]

Ausstellungen


Preise und Auszeichnungen


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Roxana Azimi : Disparition du photographe malien Malick Sidibé. Nachruf in Le Monde, 15. April 2016, abgerufen am 15. April 2016 (französisch).
  2. https://www.guggenheim.org/artwork/artist/malick-sidibe. Abgerufen am 26. September 2019 (amerikanisches Englisch).
  3. Malick Sidibé. Abgerufen am 26. September 2019.
  4. Als die Bilder tanzen lernten in Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 12. November 2017, Seite 51



Kategorien: Fotograf (20. Jahrhundert) | Fotokünstler | Künstler (Mali) | Person (Bamako) | Hasselblad-Preisträger | Malier | Geboren im 20. Jahrhundert | Gestorben 2016 | Mann

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Malick Sidibé (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 01.03.2020 07:21:23 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.