Majuskel - de.LinkFang.org

Majuskel



Die Majuskel (Plural Majuskeln, von lateinisch māiusculus[1] ‚etwas größer‘) ist in der Typografie ein Fachbegriff für die Großbuchstaben des Alphabets sowie für eine ausschließlich aus Großbuchstaben bestehende Schriftart (Majuskelschrift). Minuskel ist die entsprechende Bezeichnung für einen Kleinbuchstaben oder eine aus Kleinbuchstaben bestehende Schriftart. Beide unterscheiden sich äußerlich nicht vornehmlich in der Größe, sondern in der Topologie.

Großbuchstaben werden auch als Versalien bezeichnet, abgeleitet von lateinisch versus („Zeile“, „Vers“). Ursprünglich waren damit die großen, oft ausgeschmückten Anfangsbuchstaben von Absätzen oder Verszeilen in alten Handschriften und frühen Drucken gemeint.

Inhaltsverzeichnis

Großbuchstaben


Vorkommen

Großbuchstaben gibt es unter anderem in folgenden Alphabeten:

In der Cherokee-Silbenschrift wird seit 2014 zwischen Groß- und Kleinbuchstaben unterschieden.

Verwendung

Bei der kombinierten Verwendung mit Kleinbuchstaben dienen Großbuchstaben insbesondere der Hervorhebung von Satzanfängen und Namen, speziell im Deutschen auch der Hervorhebung von Substantiven. Zu diesem Zweck wird nur der erste Buchstabe des betreffenden Wortes oder Namens großgeschrieben.

Einzelne Großbuchstaben mitten im Wort (sogenannte Binnenmajuskeln oder Binnengroßbuchstaben) entsprechen nicht den Regeln der Rechtschreibung, werden aber beispielsweise in Form des Binnen-Is von der feministischen Linguistik als Marker des Anspruchs, sich an beide Geschlechter zu wenden (bspw. SchülerInnen, StudentInnen, MitarbeiterInnen), sowie in jeglicher Form in Produktnamen häufig eingesetzt (Beispiele: PowerPoint, AdSense).

Gelegentlich werden ganze Wörter oder Texte mit Großbuchstaben geschrieben, um sie hervorzuheben. Bei der Großschreibung von ganzen Sätzen oder Texten geht aber die informative Funktion einer differenzierten Groß-/Kleinschreibung verloren; deshalb werden hier vorrangig andere Mittel der Schriftauszeichnung eingesetzt, vor allem fette und kursive Schriftschnitte. Einzelne Wörter hingegen können durch reine Großschreibung optisch deutlich hervorgehoben werden. Beispielsweise werden in Deutschland Geheimhaltungsgrade grundsätzlich in Majuskeln geschrieben.[2]

Majuskelschriften


In der Paläografie bezeichnet man diejenigen Schriftarten als Majuskelschriften (oder kurz: Majuskeln), die sich vorwiegend auf ein Zweilinienschema beschränken (z. B. Capitalis, Unziale). In der Druckersprache werden auch die Bezeichnungen „Versalschrift“ und „Kapitalschrift“ verwendet.

Die römische Monumentalschrift Capitalis monumentalis, die sich bis etwa 100 v. Chr. ausbildete, diente als Grundlage für die Entwicklung der heutigen Großbuchstaben in lateinischen Alphabeten.

Ein Beispiel für eine griechische Majuskelschrift ist die spätantike Bibelmajuskel.

Siehe auch


Weblinks


Commons: Capital letters  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary: Großbuchstabe – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Wiktionary: Majuskel – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise


  1. māiusculus bei navigium.de
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik - BSI: Allgemeine Verwaltungsvorschrift des Bundesministeriums des Innern zum materiellen und organisatorischen Schutz von Verschlusssachen (VS-Anweisung - VSA). Abgerufen am 27. August 2019: „Der Geheimhaltungsgrad ist gut sichtbar ungekürzt in Großbuchstaben [...] zu kennzeichnen.“



Kategorien: Typografie | Paläografie | Buchgestaltung | Kalligrafie



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Majuskel (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 04.05.2020 09:57:03 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.