Edmond Tulasne - de.LinkFang.org

Edmond Tulasne

(Weitergeleitet von Louis_René_Tulasne)

Louis René Étienne auch Edmond Tulasne[1] (* 12. September 1815 in Azay-le-Rideau, Frankreich; † 22. Dezember 1885 in Hyères) war ein französischer Botaniker und Mykologe. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Tul.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken


Tulasne studierte zunächst Rechtswissenschaften und war danach Rechtsanwalt. Neben seinem Beruf beschäftigte er sich mit botanischen Studien. 1842 wurde er Assistent (aide-naturaliste) am Muséum national d’histoire naturelle in Paris, wo er sich mit Blütenpflanzen und mit Kryptogamen beschäftigte. 1854 wurde Tulasne Mitglied der Académie des sciences in Paris. Seit 1854 war er korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften[2] 1857 wurde er Mitglied der Leopoldina.[3] 1869 wurde er als korrespondierendes Mitglied in die Preußische Akademie der Wissenschaften aufgenommen.

Seine ersten Arbeiten bezogen sich auf Systematik der Phanerogamen (Leguminosen, Podostemaceen, Monimiaceen). Dann veröffentlichte er mit seinem Bruder Charles Tulasne Arbeiten zur Entwicklungsgeschichte der Pilze. Damit trug Tulasne wesentlich zur Kenntnis der kleineren parasitischen Pilze, vor allem der Rost- und Brandpilze und deren Entwicklungszyklen bei. Weitere Taxa, die von Tulasne bearbeitet wurden, waren Mutterkorn und andere Schlauchpilze, damals Pyrenomyceten (Formen mit Perithecium) und Diskomyceten (mit Apothecium) genannt.

Von Tulasne wurden unter anderem folgende Pilztaxa beschrieben:

Sein Bruder Charles Tulasne (1816–1884) steuerte vor allem die Illustrationen zu den Büchern bei.

Ehrungen


Nach Edmond Tulasne und Charles Tulasne sind die Pilzgattungen Tulasneinia Zobel ex Corda, Tulasnella J.Schröt. und Tulasnodea Fr. benannt.[4] Edmond Tulasne allein wird geehrt durch die Pflanzengattungen Tulasnea Naudin aus der Familie der Schwarzmundgewächse (Melastomataceae) und Tulasneantha P.Royen aus der Familie der Podostemaceae.[4]

Schriften (Auswahl)


T. 1. Erysiphei. Præmittuntur prolegomena de fungorum conditione naturali, crescendi modo et propagatione. Accedunt tabulæ V ære incisæ.
T. 2. Xylariei, Valsei, Sphæriei. Accedunt tabulæ XXXIV ære incisæ.
T. 3. Nectriei, Phacidiei, Pezizei. Accedunt tabulæ XXII ære incisæ.

Quellen


Weblinks


Anmerkungen und Einzelnachweise


  1. Philippe Jaussaud & Édouard R. Brygoo (2004). Du Jardin au Muséum en 516 biographies. Muséum national d’histoire naturelle de Paris : 630 p.
  2. Carl von Voit: Louis René Tulasne (Nachruf). In: Sitzungsberichte der mathematisch-physikalischen Classe der k. b. Akademie der Wissenschaften zu München. Band 16, 1886, S. 62–64 (online [PDF; abgerufen am 3. Mai 2017]).
  3. Mitgliedseintrag von Louis-René Tulasne bei der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, abgerufen am 18. Juni 2016.
  4. a b Lotte Burkhardt: Verzeichnis eponymischer Pflanzennamen – Erweiterte Edition. Teil I und II. Botanic Garden and Botanical Museum Berlin, Freie Universität Berlin, Berlin 2018, ISBN 978-3-946292-26-5 doi:10.3372/epolist2018.



Kategorien: Namensgeber für eine Pilzart | Botaniker (19. Jahrhundert) | Mitglied der Leopoldina (19. Jahrhundert) | Mitglied der Académie des sciences | Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften | Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften | Mykologe | Franzose | Geboren 1815 | Gestorben 1885 | Mann


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Edmond Tulasne (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 23.10.2019 08:29:28 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.