Littlemill - de.LinkFang.org

Littlemill

Littlemill
Land Schottland
Region Lowlands
Geographische Lage 55° 55′ 54″ N, 4° 29′ 41,2″ W Koordinaten: 55° 55′ 54″ N, 4° 29′ 41,2″ W
Typ Malt
Status 1992 stillgelegt; 4. September 2004 abgebrannt
Eigentümer Glen Catrine Bonded Warehouse
Gegründet 1772
Wasserquelle Auchentorlie Burn
Washstill(s) 1 × 25.000 l
Spiritstill(s) 1 × 18.000 l

Littlemill Distillery war eine Destillerie für Whisky in Bowling, West Dunbartonshire Schottland. Einzelne erhaltene Gebäude der Brennerei sind in den schottischen Denkmallisten in die Kategorie B einsortiert.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Die Destillerie wurde auf dem Gelände einer alten Brauerei aus dem 14. Jahrhundert zwischen Glasgow und Dumbarton errichtet. Littlemill selbst wurde 1772 gegründet und ist damit wohl die älteste Brennerei Schottlands. Die ersten Besitzurkunden stammen aus dem Jahr 1817. Die Destillerie wurde von Hector Henderson, welcher 1846 Caol Ila gründete, mitaufgebaut. Eine Rundum-Erneuerung fand 1875 unter William Hay statt. Danach gab es unzählige Eigentümerwechsel. 1988 landete Littlemill schließlich bei Gibson International, die die Brennerei 1992 stilllegten. Als diese 1994 in Konkurs gingen, kam die Destillerie zusammen mit Glen Scotia zu Glen Catrine Bonded Warehouse, allerdings wurde die Produktion nicht wieder aufgenommen. 1996 wurde die Anlage in Teilen demontiert. Die Lizenz liegt bei der Littlemill Distillery Co. Am 4. September 2004 wurden große Teile der Brennerei unwiederbringlich durch ein Feuer zerstört. Die Überreste fielen im Mai 2006 in sich zusammen.

Produktion


Das Wasser der zur Region Lowlands gehörenden Brennerei stammte aus dem Auchentorlie Burn in den Kilpatrick Hills, die schon zu den Highlands gehören. Die Anlage bestand aus einem fünf Tonnen fassenden Maischbottich, einem Gärbottich und einer wash still von jeweils 25.000 Litern. Die spirit still fasste 18.000 Liter. Beide Brennblasen wurden mit Dampf befeuert. Die Jahresproduktion lag bei 800.000 Litern. Zwischen 1875 und 1930 wurde dreifach destilliert.

Produkte


Neben Littlemill wurde zeitweilig auch Dunglass und der torfige Dumbuck hier hergestellt. Diese Abfüllungen sind sehr gesuchte Sammlerstücke.

Littlemill 8 Jahre 40 % (Lange Flasche)

Einzelnachweise


  1. Listed Building – Eintrag bei Historic Scotland . In: Historic Scotland.

Siehe auch





Kategorien: Ehemalige Whiskybrennerei (Schottland) | Ehemaliges Unternehmen (West Dunbartonshire) | Kategorie-B-Bauwerk in West Dunbartonshire | Gegründet 1772 | Erbaut im 18. Jahrhundert



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Littlemill (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 21.10.2019 09:56:52 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.