Liste der Bahai-Tempel


Diese Liste der Bahai-Tempel enthält alle ehemaligen, bestehenden, in Bau befindlichen und geplanten Bahai-Tempel (auch Häuser der Andacht), also die Sakralbauten der Religionsgemeinschaft der Bahai. Mit Vollendung des Tempels in Chile, besteht für jeden Kontinent ein eigener Bahai-Tempel. Anschließend werden nun nationale und lokale Tempel errichtet werden. Besonderes hervorzuheben sind hierbei zwei Standorte, nämlich in den heiligen Ländern Israel (im Bahai-Weltzentrum in Haifa) und im Iran (Teheran). Später sind in 123 anderen Ländern weitere Bahai-Tempel geplant (siehe Liste unten). Nach dem Kitab-i-Aqdas ist für jeden Ort einer zu errichten.[1]

Inhaltsverzeichnis

Bahai-Tempel


Ehemalige Tempel

Bild Land Stadt und Stadtteil Jahr Bemerkungen
Turkmenistan, damals Teil des Russischen Reiches Aşgabat 1902 Dieses erste Haus der Andacht wurde von Ostad Ali-Akbar entworfen und der Grundstein wurde im Dezember 1902 in Gegenwart führender Vertreter des öffentlichen Lebens gelegt. Fertig erstellt war das Haus um 1908. Nach der Oktoberrevolution wurde das Haus 1928 von den sowjetischen Behörden enteignet. Jedoch konnte die Bahai-Gemeinde das Gebäude bis 1938 weiter als Haus der Andacht nutzen. 1938 wurde das Gebäude vollständig enteignet und in eine Kunstgalerie umgewandelt und 1948 durch ein Erdbeben stark beschädigt. Die heftigen jährlichen Regenfälle schwächten die Struktur weiter, so dass das Gebäude 1962 zum Schutz der angrenzenden Häuser abgerissen werden musste.[2] Ortslage

Kontinentale Tempel

Bild Land Stadt und Stadtteil Jahr Bemerkungen
Vereinigte Staaten Wilmette bei Chicago 1953 Die Grundsteinlegung erfolgte am 1. März 1912 in Anwesenheit ʿAbdul-Baha's, der Bau wurde 1921 begonnen und 1953 abgeschlossen. Das Haus der Andacht befindet sich in Wilmette im Norden Chicagos am Ufer des Michigansees. 1978 wurde das Haus in das US-Register Historischer Plätze aufgenommen. Die Halle ist 42 m hoch und fasst 1192 Besucher und die Kuppel hat einen Durchmesser von 27,5 m. Der Hauptarchitekt war Louis Bourgeois, die Innengestaltung wurde von Alfred Shaw of Shaw, Metz und Dolio gestaltet.[3] Ortslage
Australien Mona Vale bei Sydney 1961 Die Eröffnung erfolgte am 17. September 1961 nach rund vier Jahren Bauzeit. Das Haus der Andacht befindet sich in Mona Vale im Norden Sydneys mit Aussicht auf den Pazifischen Ozean. Der ursprüngliche Entwurf stammte vom Architekten Charles Mason Remey, die Weiterentwicklung und Durchführung wurde von John Brogan geleistet. Das Gebäude ist 38 m hoch, 20 m im Durchmesser und fasst 600 Besucher. Der umgebende Garten mit einheimischen Pflanzen ist 38 ha groß. Ortslage
Uganda Kampala 1961 Die Grundsteinlegung erfolgte im Januar 1958 und die Eröffnung am 13. Januar 1961. Das Haus der Andacht befindet sich am Kikaya Hill in den Außenbezirken von Kampala. Das Gebäude ist 39 m hoch und hat 100 m Durchmesser im Grundriss. Die Kuppel ist 37 m hoch und misst 13 m im Durchmesser. Das Fundament reicht 3 m in den Boden zum Schutz vor Erdbeben.[4] Ortslage
Deutschland Hofheim-Langenhain bei Frankfurt am Main 1964 Das „Europäische Haus der Andacht“ liegt an der nördlichen Ortsgrenze von Langenhain im Taunus. Der Grundstein wurde am 20. November 1960 durch Amelia Collins gelegt. Amatu'l-Baha Ruhiyyih Khanum weihte das Andachtshaus am 4. Juli 1964 ein. Der Entwurf stammt vom Architekten Teuto Rocholl, der 1956 den Architektenwettbewerb gewonnen hatte. Das Gebäude hat einen Durchmesser von 48 m, die Kuppel einen Durchmesser von 25 m und Höhe von 28 m. Das Bauwerk besteht aus 27 nach oben strebenden Rippen, worin 570 rautenförmige Glasfensteröffnungen angeordnet sind. Das Grundstück ist 2,9 ha groß.[5] Ortslage
Panama Panama-Stadt 1972 Die Grundsteinlegung erfolgte im Oktober 1967 und die Einweihung am 29. April 1972. Das Haus der Andacht befindet sich auf einem hohen Felsen („Cerro Sonsonati“) über der Stadt. Das Gebäude wurde von Peter Tillotson entworfen und wurde mit örtlichen Steinen erbaut, die in einem Muster angeordnet sind, das an Bauformen amerikanischer Ureinwohner erinnert. Ortslage
Samoa Tiapapata bei Apia 1984 Das Haus der Andacht befindet sich in Tiapapata, 8 km südlich von Apia. Der Bauentwurf stammt von Hossein Amanat und wurde Malietoa Tanumafili II, König von Samoa (1913–2007), gewidmet. Das Gebäude ist 30 m breit und offen für den Wind auf der Insel.[6] Ortslage
Indien Delhi 1986 Das Haus der Andacht in Delhi ist volkstümlich als „Lotustempel“ bekannt aufgrund seiner Gestalt in Form einer Lotus-Blüte. Das Gebäude wurde im Dezember 1986 eröffnet und vom iranischen Architekten Fariborz Sahba entworfen. Der von der Lotusblume inspirierte Entwurf gewann mehrere Architekturpreise und bildet aus 27 freistehenden, marmorverkleideten „Blütenblättern“, die in Dreiergruppen die neun Seiten bilden. Neun Türen öffnen sich in die Haupthalle, die 2500 Besucher fassen kann. Etwas größer als 40 m leuchtet die Oberfläche des Gebäudes in weißem Marmor. Das 10,5 ha große Grundstück wurde 1953 von Ardishír Rustampúr aus Hyderabad gespendet.[7] Ortslage
Chile Peñalolén im Osten von Santiago de Chile 2016 Im Jahr 2002 wurde ein Design-Wettbewerb ausgerufen und der Entwurf von Siamak Hariri aus Toronto ausgewählt. Der Baubeginn verzögerte sich, weil sich die Suche eines geeigneten Bauplatzes als schwierig erwies. Das Gebäude ist aus durchscheinenden Paneelen mit Alabaster und Bauhohlglas zusammengesetzt. Im Inneren trägt eine Gitterkonstruktion aus Stahl die Hauptkuppel.[8] Ortslage

Nationale Tempel

Bild Land Stadt und Stadtteil Jahr Bemerkungen
Demokratische Republik Kongo In Bau Am 21. April 2012 (Ridvan) verkündete das Universale Haus der Gerechtigkeit, dass dies der erste nationale Tempel in Afrika werden soll.[9][10]
Papua-Neuguinea In Bau Am 21. April 2012 (Ridvan) verkündete das Universale Haus der Gerechtigkeit, dass dies der erste nationale Tempel in Ozeanien werden soll.[9][11]
Israel Haifa geplant Das „Weltzentrum der Bahai“ befindet sich im israelischen Haifa. Neben dem Schrein des Bab befindet sich auf dem Berg Karmel das Haus der Gerechtigkeit. Der Platz des zukünftigen Hauses der Andacht wird seit August 1971 durch einen Obelisken markiert.[12] Ortslage
Iran Teheran geplant Durch die Verfolgung der Bahai ist der Bau von iranischen Behörden bislang untersagt.

Regionale Tempel

Bild Land Stadt und Stadtteil Jahr Bemerkungen
Kambodscha Battambang 2017 Der Tempel wurde vom Kambodschanischen Architekten Sochet Vitou Tang, einem praktizierendem Buddhisten, entworfen und integriert unverkennbare kambodschanische Architekturprinzipien.[13] Die Eröffnungsfeierlichkeiten fanden am 1. und 2. September 2017 im Beisein von kambodschanischen Würdenträgern und Vertretern der Bahai-Gemeinden aus Südostasien statt.[14][15] Dieser Bahai-Tempel ist der erste, der von einer lokalen Bahai-Gemeinde genutzt wird. Ortslage
Kolumbien Agua Azul, Gemeinde Villa Rica, Departamento del Cauca 2018 Im September 2014 wurde der Entwurf des Tempels der Öffentlichkeit vorgestellt.[16] Der Entwurf stammt vom Architekten Julian Gutierrez Chacon und ist von der Form der Kakaoschote, eine Pflanze, die für die kolumbianische Kultur unverzichtbar ist, inspiriert.[17] Am 22. Juli 2018 wurde der Tempel feierlich eingeweiht.[18] Ortslage
Indien Bihar Sharif Grundstein gelegt.[19]
Kenia Matunda Soy 2021 Der Tempel wurde am 23. Mai 2021 eingeweiht.[20]
Vanuatu Tanna 2021 Der Tempel wurde am 14. November 2021 eingeweiht.[21]

Geplante Häuser der Andacht


Afrika
Stadt Staat
Kairo Ägypten
Bengasi Libyen
Meknès Marokko
Johannesburg Südafrika
Tunis Tunesien
Asien
Stadt Staat
Bagdad Irak
Teheran Iran
Jakarta Indonesien
Haifa Israel
Tokio Japan
Rangun Myanmar
Karatschi Pakistan
Europa
Stadt Staat
Paris Frankreich
Rom Italien
Den Haag Niederlande
Oslo Norwegen
Madrid Spanien
Stockholm Schweden
Bern Schweiz
Istanbul Türkei
London Vereinigtes Königreich
Wien Österreich
Nordamerika
Stadt Staat
San José Costa Rica
Santo Domingo Dominikanische Republik
San Salvador El Salvador
Guatemala-Stadt Guatemala
Port-au-Prince Haiti
Kingston Jamaika
Toronto Kanada
Mexiko-Stadt Mexiko
Anchorage Vereinigte Staaten
Eliot, Maine Vereinigte Staaten
Ozeanien
Stadt Staat
Suva Fidschi
Auckland Neuseeland
Südamerika
Stadt Staat
Buenos Aires Argentinien
La Paz Bolivien
Rio de Janeiro Brasilien
Quito Ecuador
Tegucigalpa Honduras
Bogotá Kolumbien
Managua Nicaragua
Asunción Paraguay
Lima Peru
Montevideo Uruguay
Caracas Venezuela

Einzelnachweise


  1. Information Statistical and Comparative, Including the Achievements of the Ten Year International Bahá'í Teaching & Consolidation Plan 1953-1963
  2. Das erste Haus der Andacht (Memento vom 16. Dezember 2008 im Internet Archive)
  3. Nordamerikanisches Haus der Andacht in Wilmette, Vereinigte Staaten
  4. Baha'i Community of Uganda celebrates its 50th anniversary
  5. Europäisches Haus der Andacht. Bahá'í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R., abgerufen am 26. Dezember 2020.
  6. Haus der Andacht in Apia, Samoa
  7. Lotus Temple located in New Delhi, India. Bahá’ís of India, abgerufen am 26. Dezember 2020 (englisch).
  8. Templo Bahá'í de Sudamérika. Sitio oficial de la Casa de Adoración Bahá'í de Sudamérica, abgerufen am 19. März 2022 (spanisch).
  9. a b Plans to build new Houses of Worship announced. In: Bahá’í World News Service (BWNS). Bahá'í International Community, 22. April 2012, abgerufen am 26. Dezember 2020 (englisch).
  10. Design unveiled for first Baha’i Temple in the DRC. In: Bahá’í World News Service (BWNS). Bahá'í International Community, 2. Juli 2020, abgerufen am 26. Dezember 2020 (englisch).
  11. Construction advances on historic first national Baha’i House of Worship. In: Bahá’í World News Service (BWNS). Bahá'í International Community, 24. November 2019, abgerufen am 26. Dezember 2020 (englisch).
  12. The Bahá’í World Centre. Bahá’í International Community, abgerufen am 26. Dezember 2020 (englisch).
  13. Spirit and aspirations of a people: Reflections of Temple's architect. In: Bahá’í World News Service (BWNS). Bahá'í International Community, 31. August 2017, abgerufen am 26. Dezember 2020 (englisch).
  14. Preparations for Temple inauguration accelerate. In: Bahá’í World News Service (BWNS). Bahá'í International Community, 11. August 2017, abgerufen am 26. Dezember 2020 (englisch).
  15. Battambang, Cambodia Temple Inauguration. In: Bahá’í World News Service (BWNS). Bahá'í International Community, abgerufen am 26. Dezember 2020 (englisch).
  16. Design of Colombian House of Worship unveiled. In: Bahá’í World News Service (BWNS). Bahá'í International Community, 16. September 2014, abgerufen am 26. Dezember 2020 (englisch).
  17. On eve of dedication, architect reflects on culture, environment, spiritual principle. In: Bahá’í World News Service (BWNS). Bahá'í International Community, 20. Juli 2018, abgerufen am 26. Dezember 2020 (englisch).
  18. Colombia Temple dedicated in joyful ceremony. In: Bahá’í World News Service (BWNS). Bahá'í International Community, 23. Juli 2018, abgerufen am 26. Dezember 2020 (englisch).
  19. Ground broken for first local Bahá’í temple in India | BWNS. In: Bahá’í World News Service (BWNS). Bahá'í International Community, 21. Februar 2021, abgerufen am 22. Februar 2021 (englisch).
  20. Kenya: First Local Bahá’í temple in Africa opens its doors | BWNS. In: Bahá’í World News Service (BWNS). Bahá'í International Community, 24. Mai 2021, abgerufen am 24. Mai 2021 (englisch).
  21. Vanuatu: First local Bahá’í temple in the Pacific opens its doors. In: Bahá’í World News Service (BWNS). Bahá'í International Community, 14. November 2021, abgerufen am 14. November 2021 (englisch).

Literatur


Weblinks


Abgerufen von „https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Liste_der_Bahai-Tempel&oldid=221308682

Navigationsmenü


<



Facebook Twitter WhatsApp Telegram E-Mail





Kategorien: Sakralbau (Bahai) | Liste (sakrale Stätten)




Stand der Informationen: 22.03.2022 02:25:39 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.