Leonore von Schweden - de.LinkFang.org

Leonore von Schweden



Leonore Lilian Maria, Prinzessin von Schweden, Herzogin von Gotland (* 20. Februar 2014 in New York City) ist das älteste Kind von Madeleine von Schweden und Christopher O’Neill. Ihr jüngerer Bruder ist Prinz Nicolas von Schweden. Ihre jüngere Schwester ist Prinzessin Adrienne von Schweden, die am 9. März 2018 geboren wurde. Prinzessin Leonore steht auf Platz acht der schwedischen Thronfolge.

Inhaltsverzeichnis

Taufe


Das schwedische Königshaus

HM Konung Carl XVI. Gustaf
HM Drottning Silvia

HKH Prinsessan Birgitta

Am 8. Juni 2014 wurde Prinzessin Leonore von Schweden in der Kirche auf Schloss Drottningholm getauft. Ihre Paten waren: Kronprinzessin Victoria von Schweden, Louise „Lussan“ Gottlieb (die beste Freundin von Madeleine), Patrick Sommerlath (Neffe der Königin von Schweden), Graf Ernst von Abensperg und Traun (Schwager von Chris O’Neill), Tatjana d’Abo (seine Halbschwester) und Alice Bamford (alte Freundin von Chris O’Neill).[1]

Name


Leonore ist eine Ableitung des Namens Eleonora. In der Geschichte des Königshauses gab es gleich zwei Königinnen mit diesem Namen: Hedvig Eleonora von Holstein-Gottorp (1636–1715) und Ulrika Eleonora (1688–1741).[2]

Lilian heißt sie in Erinnerung an Madeleines verstorbene Großtante Lilian von Schweden. Der dritte Name Maria ehrt Chris’ Mutter Eva Maria O‘Neill.[2]

Stellung in der königlichen Familie


Am 7. Oktober 2019 unterzeichnete König Carl XVI. Gustaf den Beschluss, dass die Kinder von Prinz Carl Philip und Prinzessin Madeleine künftig nicht mehr Teil des Königshauses, sondern nur noch Teil der königlichen Familie sein werden. Dies führt mit sich, dass sie den Titel als königliche Hoheit verlieren. Der Titel als Herzog bzw. Herzogin ist davon unberührt. Auch die Thronfolge ändert sich hierdurch nicht. Der Beschluss rührt daher, dass das Königshaus auf Personen beschränkt sein soll, die in Vertretung des Königs öffentliche Aufgaben wahrnehmen. Da dies von den Kindern von Carl Philip und Madeleine auch künftig nicht erwartet werden wird, werden sie nunmehr als Privatpersonen betrachtet und können später auch eine Anstellung annehmen oder eine wirtschaftliche Tätigkeit betreiben, was ihnen als Mitgliedern des Königshauses verwehrt geblieben wäre.[3] Prinz Carl Philip teilte mit, dass sie den Beschluss unterstützen und ihn positiv sehen, da seine Kinder dadurch größere Wahlfreiheiten hätten. Auch Prinzessin Madeleine äußerten Unterstützung für den Beschluss und betonte, dass dies schon seit langem geplant war und ihren Kindern die Möglichkeit eröffne, ihr Leben als Privatpersonen zu formen.[4]

Titel und Prädikat


(schwedisch: Hennes Kungliga Höghet Leonore, Prinsessa av Sverige, Hertiginna av Gotland)
(schwedisch: Leonore, Prinsessa av Sverige, Hertiginna av Gotland)

Orden und Ehrungen


Jahr Staat Orden/Ehrenzeichen
8. Juni 2014 Schweden Schweden Königlicher Seraphinenorden

Einzelnachweise


  1. Charlot Nischke: Leonore von Schweden: Rätsel um die Taufpaten gelöst , Bunte. 8. Juni 2014. Abgerufen am 16. Juni 2015. 
  2. a b Luise Wackel: Leonore von Schweden, das bedeutet ihr süßer Name , Bunte. 27. Februar 2014. Abgerufen am 26. Juni 2015. 
  3. Förändringar inom Det Kungl. Huset (schwedisch)
  4. Expressen: Kungens beslut: Barnen utesluts från kungahuset , 7. Oktober 2019
VorgängerAmtNachfolger
Prinzessin MadeleineSchwedische Thronfolge Prinz Nicolas



Kategorien: Haus Bernadotte | Prinz (Schweden) | Träger des Seraphinenordens | Schwede | US-Amerikaner | Geboren 2014 | Frau



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Leonore von Schweden (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 06.05.2020 01:01:19 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.