Léopold Victor Delisle - de.LinkFang.org

Léopold Victor Delisle

(Weitergeleitet von Léopold_Delisle)

Léopold Victor Delisle (* 24. Oktober 1826 in Valognes; † 22. Juli 1910 in Chantilly) ist ein französischer Historiker und Bibliothekar; er war administrateur général der Bibliothèque nationale de France von 1874 bis 1905.

Inhaltsverzeichnis

Anfänge


Léopold Delisle wuchs in Valognes auf, wo er den Historiker und Archäologen Charles de Gerville (1769–1853) traf, der ihn in die Arbeit mit den Manuskripten der mittelalterlichen Normandie einführte. Er schloss seine Studien an der École des Chartes 1849 mit einer Arbeit über die Steuereinnahmen in der Normandie im 12. Jahrhundert ab (Essai sur les revenus publics en Normandie au 12e siècle). Seine ersten Forschungen widmete er der Geschichte seiner Heimatregion, sein Werk über die Landwirtschaft in der Normandie im Mittelalter („Études sur la condition de la classe agricole et l'état de l'agriculture en Normandie au Moyen Âge“, 1851), das eine enorme Menge an Fakten aus den lokalen Archiven kondensiert, wurde 1905 unverändert neu herausgegeben und hat weiterhin Gültigkeit.

1852, im Alter von 26 Jahren, trat er ins Département des Manuscrits der Bibliothèque nationale ein. Bereits 1859 wurde er in die Académie des Inscriptions et Belles-Lettres gewählt. 1866 wurde er Mitglied der Göttinger Akademie der Wissenschaften[1], 1868 Mitglied der Académie des sciences, belles-lettres et arts de Rouen und 1877 auswärtiges Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.[2] Er arbeitete mit an den Bänden 22 bis 24 des Recueil des Historiens des Gaules et de la France.

Als die Regierung entschied, einen allgemeinen Katalog der Druckstücke der Nationalbibliothek herauszugeben, wurde Delisle als bereits anerkannter Autor derartiger Werke für dieses Großprojekt verantwortlich. Er stellte 1881 die vier Bände des Cabinet des manuscrits de la Bibliothèque impériale fertig.

Die Bibliothèque nationale


1874 folgte er Jules-Antoine Taschereau (1801–1874) im Amt des administrateur général der Nationalbibliothek, das er bis 1905 innehatte. In seiner Amtszeit erwarb sie durch Geschenk, Stiftungen und Käufe, unter anderem eines Teil des Manuskripte des Earl of Ashburnham: er konnte zeigen, dass der überwiegende Teil der Manuskripte französischer Herkunft, die der Earl of Ashburnham in Frankreich gekauft hatte, vor allem jene des Buchhändlers Barrois, vom comte Libri, Generalinspekteur der Bibliothek zur Zeit des Königs Louis-Philippe I., gestohlen worden waren, und publizierte anschließend den Catalogue des manuscrits des fonds Libri et Barrois (1888).

Am 8. März 1903 feierte er sein 50-jähriges Dienstjubiläum in den Nationalbibliothek, am 12. Februar 1905 ging er in den Ruhestand.

Werke (Auswahl)


Bibliografie

Literatur


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Holger Krahnke: Die Mitglieder der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen 1751–2001 (= Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, Philologisch-Historische Klasse. Folge 3, Bd. 246 = Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften in Göttingen, Mathematisch-Physikalische Klasse. Folge 3, Bd. 50). Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2001, ISBN 3-525-82516-1, S. 66.
  2. Mitgliedseintrag von Léopold Delisle bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, abgerufen am 24. Januar 2017.
VorgängerAmtNachfolger
Jules TaschereauAdministrateur général de la Bibliothèque nationale
1874–1905
Henry Marcel



Kategorien: Mittelalterhistoriker | Diplomatiker | Paläograf | Bibliothekar (Frankreich) | Träger des Pour le Mérite (Friedensklasse) | Mitglied der Académie des Inscriptions et Belles-Lettres | Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften | Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen | Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften | Franzose | Geboren 1826 | Gestorben 1910 | Mann

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Léopold Victor Delisle (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 02.03.2020 07:11:30 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.