Kreis Mureș - de.LinkFang.org

Kreis Mureș




Mureș [ˈmureʃ] ist ein rumänischer Kreis (Județ) in der historischen Region Siebenbürgen mit der Kreishauptstadt Târgu Mureș. Er ist benannt nach dem gleichnamigen Fluss Mureș, seine gängige Abkürzung und das Kfz-Kennzeichen sind MS.

Der Kreis Mureș grenzt im Norden sowie im Nordwesten an den Kreis Bistrița-Năsăud. Des Weiteren grenzt er im Norden an den Kreis Suceava, im Osten an den Kreis Harghita, im Süden an die Kreise Brașov und Sibiu, an letzteren auch im Westen, des Weiteren im Westen auch an den Kreis Alba.

Inhaltsverzeichnis

Demographie


Im Jahr 2002 hatte der Kreis 579.862 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 86 Einwohnern pro km².

Bei der Volkszählung 2011 hatte der Kreis Mureș 550.846 Einwohner somit eine Bevölkerungsdichte von 82 Einwohnern pro km².[1]

Geographie


Der Kreis hat eine Gesamtfläche von 6714 km², dies entspricht 2,81 % der Fläche Rumäniens.

Städte und Gemeinden


Status der Ortschaften

Der Kreis Mureș besteht aus offiziell 516 Ortschaften. Davon haben 11 den Status einer Stadt, 86 den einer Gemeinde und die übrigen sind administrativ den Städten und Gemeinden zugeordnet.

Größte Orte

Stadt/Gemeinde Einwohnerzahl
Târgu Mureș (dt. Neumarkt am Mieresch, ung. Marosvásárhely) 134.290
Reghin (dt. Sächsisch-Regen, ung. Szászrégen) 33.281
Sighișoara (dt. Schäßburg, ung. Segesvár) 28.102
Târnăveni (dt. Sankt Martin, ung. Dicsőszentmárton) 22.075
Luduș (dt. Ludasch, ung. Marosludas) 15.328
Sovata (ung. Szováta) 10.385
Sângeorgiu de Mureș (ung. Marosszentgyörgy) 9.304
Iernut (dt. Radnuten, ung. Radnót) 8.705
Sâncraiu de Mureș (dt. Weichseldorf, ung. Marosszentkirály) 7.489
Ungheni (dt. Nyaradfluß, ung. Nyárádtő) 6.945
Sărmașu (ung. Nagysármás) 6.942
Band (dt. Bandorf, ung. Mezőbánd) 6.446
Gurghiu (dt. Görgen, ung. Görgényszentimre) 6.091
Pănet (ung. Mezőpanit) 6.033
Sântana de Mureș (ung. Marosszentanna) 5.723
Miercurea Nirajului (dt. Sereda, ung. Nyárádszereda) 5.554
(Stand: 1. Januar 2011)[1]

Siehe auch


Weblinks


Commons: Kreis Mureș  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. a b Volkszählung 2011 in Rumänien bei citypopulation.de



Kategorien: Kreis in Rumänien | Kreis Mureș



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Kreis Mureș (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.05.2020 03:40:25 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.