Kommunalwahlen in Thüringen 2014 - de.LinkFang.org

Kommunalwahlen in Thüringen 2014

Die Kommunalwahlen in Thüringen 2014 fanden am 25. Mai 2014 gemeinsam mit der Europawahl in Deutschland 2014 statt. Dabei wurden die Kreistage der Thüringer Landkreise, die Stadträte der kreisfreien Städte sowie Stadt- und Gemeinderäte der kreisangehörigen Gemeinden neu gewählt. Gemäß der Entscheidung des Thüringer Verfassungsgerichtshofes vom 11. April 2008 gab es keine Fünf-Prozent-Hürde.[1]

Inhaltsverzeichnis

Umfang und Zahl der Kandidaten


Gewählt wurden die Kreistage der 17 Thüringer Landkreise, die Stadträte der sechs kreisfreien Städte sowie Stadt- und Gemeinderäte in 838 kreisangehörigen Städten und Gemeinden. In fünf Kommunen wurde ein hauptamtlicher, in vierzehn ein ehrenamtlicher Bürgermeister gewählt. Zur Wahl standen außerdem 837 Ortschafts- und Ortsteilbürgermeister.

Für die 1.032 Sitze in den 17 Kreistagen und Stadträten der sechs kreisfreien Städte kandidierten 4.600 Bewerber. Für die 8.300 Sitze in den Stadt- und Gemeinderäten der 838 kreisangehörigen Kommunen traten rund 17.000 Bewerber an.[2]

Wahlbeteiligung


Die Wahlbeteiligung lag bei den Kreistags- und Stadtratswahlen der kreisfreien Städte bei 51,4 % und damit unter der Wahlbeteiligung von 2009 (53,2 %). Am höchsten war sie im Saale-Holzland-Kreis mit 58,3 %.

Die Stadt- und Gemeinderatswahlen der kreisangehörigen Städte und Gemeinden hatten eine Beteiligung von 51,5 %, die zeitgleich statt findende Europawahl thüringenweit 51,6 % Wahlbeteiligung.

Ergebnisse


Quelle: Thüringer Landesamt für Statistik

Kreistage und Stadträte der kreisfreien Städte

Die unten aufgeführten landesweiten Ergebnisse dienen lediglich zum Überblick und sind eine rein rechnerische Größe. Diese Ergebnisse haben keinen Einfluss auf die Zusammensetzung der Parlamente, sie bilden jedoch aussagekräftig die landesweiten Veränderungen im Wählerverhalten gegenüber den Kommunalwahlen 2009 ab.

Stadt- und Gemeinderäte

Landesweite Ergebnisse – Diese Ergebnisse haben keinen Einfluss auf die Zusammensetzung der Parlamente. Sie dienen lediglich zum Überblick und sind eine rein rechnerische Größe.

Bürgermeisterwahlen

Gewählt wurden haupt- bzw. ehrenamtliche Bürgermeister in 19 Gemeinden:

Gemeinde Bürgermeister Amt Ergebnis
Auengrund René Pfötsch (WG Vereine Auengrund) hauptamtlich 58,7 %*
Bollberg Bernd Ebel (FWG) ehrenamtlich 65,4 %
Crispendorf Axel Weiser ehrenamtlich 74,2 %
Crossen an der Elster Uwe Berndt (DIE LINKE) ehrenamtlich 70,5 %*
Freienbessingen Heinrich Penzler (Bauernverband) ehrenamtlich 91,7 %
Friedrichswerth Monika Bech (FWG) ehrenamtlich 57,8 %
Großneuhausen Torsten Köther ehrenamtlich 97,3 %
Hellingen Christopher Otter (CDU) ehrenamtlich 57,3 %
Ifta Wolfgang Uth (UWG) ehrenamtlich 63,1 %
Ilmtal Peer Schulze (WG Niederwillingen) ehrenamtlich 50,8 %
Ilmtal-Weinstraße Thomas Gottweis (CDU) ehrenamtlich 58,7 %
Kaltennordheim Erik Thürmer (CDU/Bürger für die Obere Rhön) hauptamtlich 65,5 %*
Kleinwelsbach Jan Opitz (WG Kleinwelsbach) ehrenamtlich 53,0 %
Krayenberggemeinde Ingo Jendrusiak (parteilos) hauptamtlich 65,7 %
Osthausen-Wülfershausen Klaus Kolodziej (CDU) ehrenamtlich 55,5 %
Ringleben (Kyffhäuserkreis) Lutz Fensterer (parteilos) ehrenamtlich 51,6 %*
Walpernhain Günter Weihmann (Bauernverband) ehrenamtlich 96,7 %
Weberstedt Simone Stiebling (CDU) ehrenamtlich 68,9 %
Wildenspring Karsten Schellenberg (parteilos) ehrenamtlich 58,3 %

* Stichwahl

Soweit erforderlich fanden die Stichwahlen am 8. Juni 2014 (Pfingstsonntag) statt.

Einzelnachweise


  1. Urteil des Thüringer Verfassungsgerichtshofs zur Abschaffung der Fünf-Prozent-Hürde bei Kommunalwahlen vom 11. April 2008
  2. Tausende Bewerber für Kommunalparlamente , Thüringer Allgemeine, aufgerufen am 9. Mai 2014
  3. http://www.wahlen.thueringen.de/datenbank/wahl1/wahl.asp?wahlart=KW&wJahr=2014&zeigeErg=Land



Kategorien: Kommunalwahl in Thüringen | Kommunalwahl 2014

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Kommunalwahlen in Thüringen 2014 (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 01.03.2020 08:05:47 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.