Klaus Blumentritt


Klaus Blumentritt (* 1941 in Wörth am Rhein, Rheinland-Pfalz) war deutscher Bundesbeauftragter für Asylangelegenheiten, dann Direktor beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Der parteilose Jurist ist mit einer Französin verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Inhaltsverzeichnis

Studium


Blumentritt studierte nach seinem Abitur in Rüsselsheim zunächst Volkswirtschaft an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken. Später wechselte er zur Rechtswissenschaft an die Philipps-Universität in Marburg. Dort legte er das 1. juristische Staatsexamen ab und wurde zum Gerichtsreferendar am Landgericht Frankfurt am Main ernannt. Nach der 2. juristischen Staatsprüfung kam er 1974 zum damaligen Bundesamt für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge.

Ausländerangelegenheiten


Blumentritt war von 1994 bis 2004 deutscher Bundesbeauftragter für Asylangelegenheiten und anschließend Direktor beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Am 22. Februar 2006 wurde er in den Ruhestand verabschiedet. Das Amt des Bundesbeauftragten wurde mit der Verabschiedung des Zuwanderungsgesetzes abgeschafft.

Laut eigenen Angaben war es seine Aufgabe, in Asylangelegenheiten für die Einheitlichkeit der Entscheidungen zu sorgen und die Interessen der Bundesrepublik Deutschland zu wahren. Er konnte sich an Asylverfahren beteiligen und war auch klagebefugt.

Kritik

Dem Bundesbeauftragten wurde von Seiten einiger Flüchtlingsorganisationen vorgeworfen, die Interessen Deutschlands als Flüchtlingsabwehr zu interpretieren, da er in den vergangenen Jahren selten zugunsten von abgelehnten Asylwerbern aktiv geworden sei. Im Januar 2001 äußerte das Bundesverfassungsgericht deutliche Kritik an seiner Amtsführung und bemängelte, dass der Bundesbeauftragte fast ausschließlich zu Lasten von Flüchtlingen interveniere.

Weblinks











Kategorien: Mann | Geboren 1941 | Deutscher | Person (Landkreis Germersheim) | Verwaltungsjurist




Stand der Informationen: 05.11.2021 07:59:54 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.