Kinemathek - de.LinkFang.org

Kinemathek


Als Kinemathek (auch: Cinemathek) bezeichnet man

Kinematheken sammeln, restaurieren und verleihen historisch bedeutende Filme, richten Retrospektiven aus, sammeln filmhistorisch relevante Objekte, übernehmen Nachlässe und veranstalten Ausstellungen.

Inhaltsverzeichnis

Kinematheken in Deutschland


In Deutschland unterstehen Kinematheken auf Grund der Kulturhoheit der Länder i. d. R. der Landespolitik und hängen mit ihren Budgets von der jeweiligen Finanzpolitik ab.

Die wichtigsten deutschen Kinematheken versuchen, ihre Arbeit zweimal jährlich im Koordinierungsrat des Kinematheksverbunds aufeinander abzustimmen und gemeinsame Projekte zu entwickeln.

Mitglieder des Deutschen Kinemathekenverbunds sind:

sowie

ständige Gäste sind:

Weitere wichtige Kinematheken in Deutschland sind:

Geschichte


1935 gründeten Henri Langlois und Georges Franju, um alte Filme zu zeigen, einen Filmclub „Cercle du cinéma“, aus dem 1936 die Cinémathèque française hervorging. Die Idee, dass alte Filme archiviert werden sollten, war damals keineswegs selbstverständlich. Langlois konnte viele Filme und Materialien retten, die die Firmen einfach wegwerfen wollten.

Bereits 1933 war in London das British Film Institute gegründet worden. Das Nämliche trug sich 1935 beim Museum of Modern Art in New York mit der Errichtung des Film Library zu. 1938 gründeten Henri Storck, André Thirifays und Pierre Vermeylen die Cinémathèque Royale de Belgique. Im selben Jahr wurde die internationale Vereinigung der Filmarchive, die Fédération Internationale des Archives du Film (FIAF), gegründet.

Am 1. Oktober 1955 wurde das staatliche Filmarchiv (SFA) der DDR gegründet, die Deutsche Kinemathek in Berlin (West) 1963, das österreichische Filmmuseum 1964. 1948 wurden die Cinemateca Portuguesa und die Cinemateca Brasileira, 1981 das New Zealand Film Archive und 1989 die African Film Library in Ouagadougou (Burkina Faso) gegründet.

Siehe auch


Weblinks


Commons: Kinemathek  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien









Kategorien: Kinemathek




Stand der Informationen: 22.11.2020 04:22:53 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.