Keuco - de.LinkFang.org

Keuco

Keuco

Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1953
Sitz Hemer
Mitarbeiterzahl 825 (2015)
Branche Sanitär
Website www.keuco.com

Die Keuco GmbH & Co. KG (Eigenschreibweise: KEUCO) ist ein Anbieter für Badausstattungen. Das Sortiment des Unternehmens umfasst Armaturen, Accessoires, Spiegelschränke, Waschtische und Badmöbel. Der Hauptsitz von Keuco ist seit der Gründung 1953 in Hemer. Weitere Produktionsstandorte sind in Gütersloh und Bünde.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Der Grundstein von Keuco wurde 1879 mit der Gründung der Firma „Turk & Bolte“ aus Iserlohn gelegt. 1953 gründeten Paul Keune und Hermann Bönner mit Unterstützung von Eduard Baron de Becker Remy und Josef Himrich die „Paul Keune & Co. KG“ im damals noch selbstständigen Becke. 1984 wurde aus der Firmenbezeichnung Paul Keune & Co. KG der heutige Name Keuco kreiert. 1960 erfolgte der Umzug in eine neu errichtete größere Firmenzentrale, die wenige hundert Meter vom ursprünglichen Werk entfernt liegt. Nach weiteren Ausbauten in den 1970er Jahren wurde 1995 das Warenverteilzentrum errichtet.

Mit der Übernahme des damals größten Konkurrenten „Turk & Bolte“ aus Iserlohn im Jahr 1986 wurde Keuco Marktführer im Bereich Bad-Accessoires. 1987 erwarb Keuco den Herforder Hersteller für Küchen- und Badmöbel „Herzküchen“ und konnte fortan Badmöbel selbst fertigen. Der Spiegelschrank-Produzent „Twick & Lehrke“ aus Gütersloh wurde 1995 übernommen. Seit 2002 stellt Keuco Armaturen her. Diese werden in Hemer gefertigt.

Gegenwart


Das Unternehmen ist im Besitz der Familien de Becker Remy und Himrich sowie der Familie König. Die Hauptgesellschafter sind alle Familienmitglieder der Unternehmensgründer. Keuco wird von Engelbert Himrich als geschäftsführendem Gesellschafter und den beiden Geschäftsführern Hartmut Dalheimer und Manfred Normann[1] geleitet.

Keuco erhielt für verschiedene Badeinrichtungskonzepte und Produkte Designpreise, wie den Red Dot Award[2], Design Plus Award, IF Design Award und den Iconic Award.

Standorte


Der Hauptsitz von Keuco ist in Hemer. Das Unternehmen eröffnete 1963 in Belgien die erste von heute 72 internationalen Niederlassungen.

Weblinks


Einzelnachweise


  1. SanitärNews · Normann neu in der Keuco-Spitze. Abgerufen am 7. März 2019.
  2. Edition 11 - 2012 | work | Red Dot Award: Product Design. In: red-dot.de. Abgerufen am 29. März 2016.

Koordinaten: 51° 23′ 51,6″ N, 7° 47′ 6,6″ O




Kategorien: Sanitärtechnikhersteller | Unternehmen (Hemer) | Preisträger (red dot design award)


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Keuco (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 28.10.2019 05:07:11 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.