Ken Ken - de.LinkFang.org

Ken Ken




Ken Ken ist ein Zahlenrätsel aus Japan. Es besteht aus einem n×n-Spielfeld, in dem Kästchen durch dickere Umrandung zu unterschiedlichen Bereichen zusammengefasst sind. In das Spielfeld sind nun Zahlen von 1 bis n gemäß den Regeln einzutragen.

Die japanische Bezeichnung ist Kashikoku naru Puzzle (japanisch 賢くなるパズル Kashikoku naru pazuru, deutsch ‚Puzzle zum weiser/kluger werden‘).[1] Ken ist dabei die sinojapanische Lesung, statt der japanischen Lesung kashiko(i) des ersten Schriftzeichens.

Inhaltsverzeichnis

Ursprung


Es wurde von dem Nachhilfelehrer Tetsuya Miyamoto für seine Schüler entwickelt und wird seit 2006 vom japanischen Verlag Gakken vertrieben.[1] Dabei diente das Rätsel Sudoku als Vorlage.

Regeln


Ken Ken folgt ähnlichen Regeln wie Sudoku. Pro Zeile und Spalte darf jede Zahl nur einmal vorkommen. Anders als beim Sudoku sind jedoch keine Zahlen vorgegeben. Stattdessen ist das Spielfeld in Bereiche aufgeteilt, die mit einem Rechenergebnis und einer Grundrechenart (Addition, Subtraktion, Multiplikation oder Division) markiert sind. Die Zahlen innerhalb jedes Bereichs müssen dabei das angegebene Ergebnis mit der angegebenen Grundrechenart hervorbringen. Die Reihenfolge der Operanden ist nicht festgelegt. Zum Beispiel können in einem Divisionsfeld sowohl der Dividend als auch der Divisor links oder rechts stehen.

Rechtliches


Der Name Ken Ken ist in vielen Ländern markenrechtlich geschützt. Deswegen wird diese Rätselart in den meisten Publikationen anders bezeichnet; beispielsweise: Minuplu, Basic, KenDoku, MathDoku, CalcuDoku oder Yukendo.

Weblinks


Einzelnachweise


  1. a b 賢くなるパズルとは?. In: 宮本算数教室の教材 賢くなるパズル&算数WEB. Gakken, abgerufen am 28. Oktober 2014 (japanisch).








Kategorien: Zahlenrätsel | Deduktionsspiel








Stand der Informationen: 03.07.2020 01:07:36 CEST

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.