Kemal Kılıç - de.LinkFang.org

Kemal Kılıç




Kemal Kılıç
Personalia
Name Mustafa Kemal Kılıç
Geburtstag 25. April 1956
Geburtsort AdanaTürkei
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–1974 Adanaspor
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1974–1975 Adanaspor 16 (0)
1975–1976 Zonguldakspor 15 (0)
1976–1980 Beşiktaş Istanbul 115 (8)
1980–1981 Altay Izmir 21 (1)
1981–1983 Kayserispor
1983–1985 MKE Ankaragücü 44 (2)
1985–1986 Kayserispor 23 (0)
1986–1988 Bakırköyspor
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1974 Türkei U-18 5 (0)
1976–1978 Türkei U-21 5 (0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1991–1993 Bakırköyspor (Co-Trainer)
1993–1995 Bakırköyspor
1995 Adanaspor (Co-Trainer)
1995–1997 Gaziosmanpaşaspor
1997–1998 Konyaspor
1998–1999 Kayseri Erciyesspor
1999–2000 Konyaspor
2000–2001 Kayseri Erciyesspor
2001 Gaziosmanpaşaspor
2001–2002 Bakırköyspor
2002–2003 Karşıyaka SK
2003–2004 Sivasspor
2004–2005 Elazığspor
2005–2006 Eskişehirspor
2006 Boluspor
2006–2007 Yozgatspor
2007–2008 Adanaspor
2008–2009 Bucaspor
2009–2010 Adanaspor
2010 Karşıyaka SK
2011–2012 Şanlıurfaspor
2012–2013 Göztepe Izmir
2013 Bucaspor
2014 Kocaeli Birlikspor
2015 Bandırmaspor
2015–2016 MKE Ankaragücü
2016–2017 Şanlıurfaspor
2017 BB Erzurumspor
2017 Adanaspor
2018 Kastamonuspor 1966
2019 Giresunspor
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Mustafa Kemal Kılıç (* 25. April 1956 in Adana) ist ein ehemaliger türkischer Fußballspieler und Trainer.

Inhaltsverzeichnis

Spielerkarriere


Verein

Kılıç begann mit dem Profifußball in der Jugend von Adanaspor. Zur Saison 1974/75 wurde er in den Kader der Profis aufgenommen und absolvierte bis zum Saisonende 16 Ligabegegnungen. Zum Saisonende belegte er mit seinem Verein den Vierten und damit den Zweitbesten Tabellenplatz in der Vereinsgeschichte.

Zur neuen Saison wechselte er innerhalb der Liga zu Zonguldakspor und spielte hier eine Spielzeit lang.

Zum Sommer 1976 wechselte er zum türkischen Traditionsverein Beşiktaş Istanbul. Bei diesem Verein eroberte er sich auf Anhieb einen Stammplatz und war vier Jahre lang eine feste Größe im Mannschaftskader. Zur Spielzeit 1980/81 übernahm Đorđe Milić den Cheftrainerposten von Beşiktaş und sortierte als erste Amtshandlung einige Spieler, u. a. Kılıç, aus.

Kılıç einigte sich daraufhin für die anstehende mit dem Traditionsverein Altay Izmir. Hier spielte er lediglich eine Saison und wechselte anschließend in die zweitklassige TFF 1. Lig, zu Kayserispor und spielte hier ebenfalls eine Spielzeit.

Zur Saison ging Kılıç gegen eine Ablösesumme von 12,5 Millionen Türkische Lira zum Hauptstadtverein MKE Ankaragücü und spielte für diesen Verein zwei Spielzeiten lang.[1]

Die nachfolgenden Jahre war er für Kayserispor und Bakırköyspor. Bei letzterem Verein beendete er im Sommer 1988 auch seine aktive Profifußballerlaufbahn.

Nationalmannschaft

Kılıç durchlief die türkische U-18- und die Türkische U-21-Nationalmannschaften. Zudem wurde er 1977 im Rahmen einer Begegnung gegen die Bulgarische Nationalmannschaft vom damaligen Nationaltrainer Metin Türel in den Kader der Türkischen Nationalmannschaft nominiert. Bei dieser Begegnung vom 16. Februar 1977 saß Kılıç auf der Ersatzbank und kam nicht zu seinem Länderspieldebüt.

Trainerkarriere


Im Anschluss an seine Spielerkarriere wechselte er ins Trainerfach und wurde als erste Tätigkeit 1991 Co-Trainer bei Bakırköyspor. Nach zwei Jahren in dieser Tätigkeit stieg er 1993 zum Cheftrainer auf und betreute den Verein zwei Jahre lang.

Nach einer halbjährigen Tätigkeit als Co-Trainer bei Adanaspor im Jahre 1995 arbeitete er die nachfolgenden Jahre ausschließlich als Cheftrainer und trainierte überwiegend Vereine der TFF 1. Lig und TFF 2. Lig.

Im Sommer 2011 übernahm er den Drittligisten Şanlıurfaspor und erreichte mit diesem Verein zum Saisonende die Meisterschaft der TFF 2. Lig und damit den direkten Aufstieg in die TFF 1. Lig. Zum Saisonende trat er als Trainer zurück, konnte aber umgestimmt werden weiter in seinem Amt zu bleiben. Bereits nach dem 3. Spieltag der Saison 2012/13 löste seinen Vertrag mit Şanlıurfaspor nach gegenseitigem Einvernehmen auf und verließ den Verein.[2]

Ende Oktober wurde er beim Zweitligisten Göztepe Izmir als Nachfolge von Hüseyin Kalpar vorgestellt.[3] Mitte November 2012 erlitt er einen Herzinfarkt und wurde anschließend interimsweise von seinem Co-Trainer Ümit İnal vertreten.[4] Nachdem er mit dem Verein den Klassenerhalt verpasst hatte, verließ er Göztepe und wurde dann durch Erhan Altın ersetzt.

Ende Juni 2013 wurde bekanntgegeben, dass Kılıç in der kommenden Saison seinen alten Verein Bucaspor betreuen werde. Er unterschrieb hier einen Einjahresvertrag.[5] Bereits nach dem 13. Spieltag trat er von seinem Amt zurück.[6]

Erfolge


Als Trainer

Adanaspor
Bucaspor
Şanlıurfaspor
Büyükşehir Belediye Erzurumspor

Weblinks


Einzelnachweise


  1. 10. Juni 1983, Milliyet, Seite 14
  2. mackolik.com: "Anlaşarak Ayrıldılar" (abgerufen am 19. September 2012)
  3. hurriyet.com.tr: „Bolu'da Güller açtı“ (abgerufen am 22. Oktober 2012)
  4. amkspor.com: „Kemal Kılıç için…“  (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (abgerufen am 22. November 2012)
  5. mackolik.com: "Bucaspor Kılıç'a emanet" (abgerufen am 24. Juni 2013)
  6. ntvspor.net: İstifamı yönetime sunacağım (abgerufen am 29. November 2013)





Kategorien: Fußballspieler (Adanaspor) | Fußballspieler (Altay Izmir) | Fußballspieler (Bakırköyspor) | Fußballspieler (Beşiktaş Istanbul) | Fußballspieler (MKE Ankaragücü) | Fußballspieler (Kayserispor) | Fußballspieler (Zonguldakspor) | Fußballtrainer (Adanaspor) | Fußballtrainer (Bandırmaspor) | Fußballtrainer (Boluspor) | Fußballtrainer (Bucaspor) | Fußballtrainer (Büyükşehir Belediye Erzurumspor) | Fußballtrainer (Eskişehirspor) | Fußballtrainer (Elazığspor) | Fußballtrainer (Bakırköyspor) | Fußballtrainer (Gaziosmanpaşaspor) | Fußballtrainer (Göztepe Izmir) | Fußballtrainer (Karşıyaka SK) | Fußballtrainer (Kayseri Erciyesspor) | Fußballtrainer (Körfez SK) | Fußballtrainer (Konyaspor) | Fußballtrainer (MKE Ankaragücü) | Fußballtrainer (Şanlıurfaspor) | Fußballtrainer (Sivasspor) | Fußballtrainer (Yozgatspor) | Person (Adana) | Türke | Geboren 1956 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Kemal Kılıç (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 06.05.2020 10:36:02 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.