Karlshöfen - de.LinkFang.org

Karlshöfen

Karlshöfen
Korlshöben (niederdeutsch)Vorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Deutschland/Wartung/Alternativname
Gemeinde Gnarrenburg
Koordinaten: 53° 21′ 12″ N, 9° 1′ 18″ O
Höhe: 7 m ü. NHN
Fläche: 12,25 km²[1]
Einwohner: 1290 (31. Dez. 2016)[2]
Bevölkerungsdichte: 105 Einwohner/km²
Eingemeindung: 8. April 1974
Postleitzahl: 27442
Vorwahlen: 04763, 04794
Lage von Karlshöfen in Gnarrenburg
Flugplatz Karlshöfen

Karlshöfen (niederdeutsch Korlshöben) ist ein Ortsteil der Gemeinde Gnarrenburg im Landkreis Rotenburg (Wümme) in Niedersachsen.

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage


Der Ortsteil Karlshöfen liegt etwa vier Kilometer südöstlich des Kernortes Gnarrenburg. Umschlossen wird Karlshöfen von Glinstedt im Osten, Augustendorf im Norden, der Ortschaft Rhade im Südosten und Findorf im Westen. Durch das Ortsgebiet verlaufen die Landesstraßen 122 und 165.

Geschichte


Historisches

Erstmalige historische Verbindungen mit Karlshöfen entstanden vor rund 4000 Jahren. Es existierte im heutigen Ortsgebiet eine Nord-Süd-Verbindung, ein sogenannter „Heerweg“, welcher von der Nordseeküste bei Wremen nach Zeven führte. Beweisstücke dafür sind beispielsweise alte Wagenteile, von denen eines heute zu den ältesten erhaltenen Wagenrädern in Europa zählt.

Der eigentliche Name von Karlshöfen deutet auf eine Entstehung in sächsisch-karolingischer Zeit hin. Südwestlich von Karlshöfen befand sich im 12. oder 13. Jahrhundert eine Seeburg, welche bis in das 15. Jahrhundert hin Bestand hatte. Zu heutiger Zeit wird durch eine Gedenktafel auf sie hingewiesen.[2]

Eingemeindungen

Am 8. April 1974 wurde Karlshöfen im Zuge der Gebietsreform in die Gemeinde Gnarrenburg eingegliedert.[1]

Einwohnerentwicklung

Jahr 1925 1933 1939 2011 2012 2016
Einwohner 841 830 907 1.309 1.330 1.290

(Quellen: 1925–1939,[3] 2011–2016 laut Versionsgeschichte des Ortes jeweils zum 31. Dezember)

Politik


Ortsrat

Der Ortsrat von Karlshöfen setzt sich aus zwei Ratsfrauen und neun Ratsherren zusammen. Im Ortsrat befinden sich zusätzlich drei beratende Mitglieder.[4]

Ortsbürgermeister

Der Ortsbürgermeister von Karlshöfen ist Dieter Wellbrock (SPD). Sein Stellvertreter ist Volker Kullik (SPD).[4][5]

Infrastruktur


Im Ort befindet sich der Flugplatz Karlshöfen sowie die Brilliantleuchten AG, eine ursprünglich im Jahr 1857 als „Carlshütte“ gegründete Glasfabrik. Ebenfalls befindet sich die Diskothek „Dancing Club Karlshöfen“ in Karlshöfen.

Persönlichkeiten


Söhne und Töchter des Ortes

Weblinks


 Commons: Karlshöfen  – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise


  1. a b Allgemeine Informationen über die Gemeinde Gnarrenburg. In: Internetseite Gemeinde Gnarrenburg. Abgerufen am 17. März 2019.
  2. a b Karlshöfen. In: Internetseite Gemeinde Gnarrenburg. Abgerufen am 17. März 2019.
  3. Michael Rademacher: Deutsche Verwaltungsgeschichte von der Reichseinigung 1871 bis zur Wiedervereinigung 1990. Siehe unter 49. (Online-Material zur Dissertation, Osnabrück 2006).
  4. a b Mitglieder des Ortsrates Karlshöfen. In: Internetseite Gemeinde Gnarrenburg. Abgerufen am 17. März 2019.
  5. Bekanntmachung des endgültigen Wahlergebnisses der Gemeinderatswahl. (PDF; 129 kB) Parteizugehörigkeit der einzelnen Ratsmitglieder. In: Internetseite Gemeinde Gnarrenburg. 14. September 2016, S. 2, abgerufen am 20. März 2019.



Kategorien: Gnarrenburg | Ort im Landkreis Rotenburg (Wümme) | Ehemalige Gemeinde (Landkreis Rotenburg (Wümme)) | Gemeindeauflösung 1974


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Karlshöfen (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 23.10.2019 02:35:14 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.