Karina Krawczyk - de.LinkFang.org

Karina Krawczyk

Karina Krawczyk (* 5. August 1971 in Danzig, Polen) ist eine deutsche Schauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Karina Krawczyk, die fließend Polnisch, Deutsch, Englisch und Französisch spricht, erhielt ihre Schauspielausbildung an der Theaterschule Jacques Lecoq und bei Ariane Mnouchkine am Théâtre du Soleil in Paris.[1]

Ihr Spielfilmdebüt gab sie 1993 mit einer Hauptrolle in Menschen sind wie Wölfe. 1998 spielte sie Francis im gleichnamigen Film von Angelika Mönning, der im ZDF ausgestrahlt wurde. Erstmals auf der Kinoleinwand sah man Karina Krawczyk in Sherry Hormanns Widows. 1999 spielte sie in Peter Thorwarths Bang Boom Bang und übernahm die weibliche Hauptrolle im Thriller Der Eisbär von und mit Til Schweiger, wofür sie für den New Faces Award nominiert wurde. Seitdem spielt sie in diversen Film- und Fernsehproduktionen. So sah man sie in der ARD – Serie Mord mit Aussicht in der Rolle der Danuta.

Neben ihrer Arbeit als Schauspielerin präsentierte sie gelegentlich Mode.[2] Zudem erschien sie im Musikvideo Mach die Augen zu der Band Die Ärzte von Regisseur Detlev Buck und im Video zum Song Kein Alkohol (ist auch keine Lösung)! der Band Die Toten Hosen, entstanden unter der Regie von Peter Thorwarth.

Zwischen 1994 und 1997 war Krawczyk Mitglied des Theater Kreatur in Berlin.[1] In Katharina Thalbachs Inszenierung von Oscar Wildes Ernst – und seine tiefere Bedeutung für die Komödie am Kurfürstendamm spielte sie im Winter 2006 die Rolle der Cecily Cardew.[3] In der Spielzeit 2009/2010 stand sie hier in Wie es euch gefällt, ebenfalls inszeniert von Katharina Thalbach, wieder auf der Bühne.[4][5]

Karina Krawczyk hat einen gemeinsamen Sohn mit Campino.

Filmografie (Auswahl)


Theater (Auswahl)


Weblinks


Einzelnachweise


  1. a b Biografie von Karina Krawczyk bei Arsenalfilm. http://www.arsenalfilm.de/heinrich/download/heinrichdsinfo.rtf (Memento vom 9. März 2012 im Internet Archive)
  2. Überzeugend klassisch, 30er: modebewusst – Model Karina Krawczyk. (Nicht mehr online verfügbar.) Brigitte (Zeitschrift), Dezember 2009, archiviert vom Original am 17. April 2010; abgerufen am 31. Januar 2018.
  3. Aviva-Berlin Kultur Ernst – und seine tiefere Bedeutung.
  4. Aviva-Berlin Kultur Wie es euch gefällt
  5. Ensemble, Theater am Kurfürstendamm



Kategorien: Filmschauspieler | Theaterschauspieler | Deutscher | Geboren 1971 | Frau



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Karina Krawczyk (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 21.10.2019 09:43:03 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.