Karasjok - de.LinkFang.org

Karasjok

Wappen Karte
Wappen der Kommune Karasjok
Karasjok
Basisdaten
Kommunennummer: 2021 (auf Statistik Norwegen )
Provinz (fylke): Finnmark
Verwaltungssitz: Karasjok
Koordinaten: 69° 28′ N, 25° 30′ O Koordinaten: 69° 28′ N, 25° 30′ O
Fläche: 5.453 km²
Einwohner: 2673 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 0 Einwohner je km²
Sprachform: Bokmål und Nordsamisch
Webpräsenz:
Politik
Bürgermeister: Anne Toril Eriksen Balto (Sp) (2011)
Lage in der Provinz Finnmark
Lage der Kommune in der Provinz Finnmark

Karasjok (nordsamisch Kárášjohka) ist eine Kommune in der norwegischen Provinz (Fylke) Finnmark.

Inhaltsverzeichnis

Geographie


Karasjok liegt im norwegischen Teil des samischen Siedlungsgebiets am Ufer des Flusses Karasjokka. Die Kommune liegt in der Nähe der finnischen Grenze und an der Europastraße 6.

In Karasjok wurde am 1. Januar 1886 mit −51,4 °C (−60,5 °F) die tiefste jemals in Norwegen gemessene Temperatur registriert.


Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Karasjok
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) −11,5 −10,0 −4,2 1,4 7,4 14,6 17,7 14,9 9,2 1,9 −5,0 −9,5 Ø 2,3
Min. Temperatur (°C) −23,2 −21,6 −16,6 −8,8 −0,7 5,4 8,2 6,1 1,5 −4,8 −14,0 −21,1 Ø −7,4
Temperatur (°C) −17,1 −15,4 −10,3 −3,1 3,8 10,1 13,1 10,7 5,3 −1,3 −9,4 −15,3 Ø −2,3
Niederschlag (mm) 18 13 14 15 23 42 71 58 40 33 22 17 Σ 366
Regentage (d) 5,8 4,5 4,6 4,8 5,6 8,4 10,5 10,5 9,0 8,3 6,7 5,8 Σ 84,5
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
−11,5
−23,2
−10,0
−21,6
−4,2
−16,6
1,4
−8,8
7,4
−0,7
14,6
5,4
17,7
8,2
14,9
6,1
9,2
1,5
1,9
−4,8
−5,0
−14,0
−9,5
−21,1
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
18
13
14
15
23
42
71
58
40
33
22
17
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Wappen


Beschreibung: In Rot drei fünfflammige goldene Feuer.

Kultur


Karasjok ist neben Kautokeino das zweite Zentrum der norwegischen Samen. Hier befinden sich die Sitze des autonomen Parlaments der Samen (Sámediggi) und des Regionalsenders in samischer Sprache des norwegischen Rundfunks Sámiradio sowie der „Sápmi Culture Park“, ein Kultur- und Erlebnismuseum. Des Weiteren gibt es die Samiske Samlinger, ein Museum für samische Kultur, sowie das Sami Kunstnersenter, das Zentrum für samische Künstler.

Söhne und Töchter von Karasjok


Weblinks


 Commons: Karasjok  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Statistisk sentralbyrå – Population 2019



Kategorien: Kommune in Finnmark | Karasjok | Ort in Norwegen | Ort in Finnmark | Sámi



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Karasjok (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 24.10.2019 04:17:41 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.