KFT



KFT Kraftfahrzeugtechnik
Beschreibung Technische Zeitschrift des Kraftfahrwesens
Sprache Deutsch
Verlag Technik-Verlag, Berlin
Erstausgabe 1951
Einstellung 1999
Erscheinungsweise monatlich
Verkaufte Auflage 147.000 Exemplare
(IVW 4/93)
ISSN (Print)

KFT oder Kraftfahrzeugtechnik war eine monatlich erscheinende Fachzeitschrift in der Deutschen Demokratischen Republik über technische Entwicklungen in der Kraftfahrzeugindustrie. Die Zeitung ging aus Neues Kraftfahrzeug Fachblatt hervor, das 1951 in KFZ Fachblatt (Westberlin) und die KFT (Ostberlin) aufgespalten wurde.

Der Schwerpunkt lag auf wissenschaftlichen Berichten aus Forschung und Entwicklung im Kraftfahrzeugbau, nicht selten mit volkswirtschaftlichem Fokus. Dabei wurden auch westliche Fahrzeuge besprochen, sofern es sich um technisch innovative Modelle handelte. Thematisch befasste man sich jedoch vor allem mit der Entwicklung des Kraftfahrzeugbaus in der DDR und dem sozialistischen Ausland. Ab den 1960er Jahren gehörten zudem Fahrzeugbeurteilungen und Instandhaltungshinweise zum Profil der KFT. Die Umschlagseiten waren meist mit farbiger Reklame für Erzeugnisse der DDR bedruckt. Der Heftinhalt war schwarz-weiß, was sich erst mit der neuen Aufmachung ab Juli 1990 änderte. Bis dahin enthielt sie auch fast keine Werbung. Im Gegensatz zur beliebten, schnell vergriffenen Autozeitung Der deutsche Straßenverkehr war die KFT unproblematisch zu bekommen. Der Heftpreis betrug 1951 bis 1989 unverändert 1 DM/MDN/Mark.

Mit modernisierter Aufmachung stellte sich die auflagenstarke Zeitschrift dem Übergang in die Marktwirtschaft und wurde vom Bauer Verlag übernommen. Sie fand auch in den alten Bundesländern interessierte Leser, konnte jedoch nicht dauerhaft bestehen. 1999 wurde die Zeitschrift als Technik-Teil in die Auto Zeitung integriert. Die letzte Ausgabe war das Heft Nr. 16/99.[1] Damit war die KFT eine der letzten deutschen Fachzeitschriften für das Kraftfahrwesen im Allgemeinen. Die einzige noch existierende deutsche Fachzeitschrift zum Kraftfahrzeug im Allgemeinen ist die Automobiltechnische Zeitschrift, die jedoch nicht im Einzelhandel vertrieben wird.

Weblinks


Einzelnachweise


  1. KFT geht in Auto Zeitung auf. In: horizont.net. dfv Mediengruppe, 4. August 1999, abgerufen am 26. Oktober 2020.









Kategorien: Kfz-Fachzeitschrift (Deutschland) | Abkürzung | Ersterscheinung 1951 | Erscheinen eingestellt 1999 | Antiquarische Zeitschrift (Deutschland) | Fachzeitschrift (DDR)




Stand der Informationen: 30.07.2021 01:29:22 CEST

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.