Julius Martinet - de.LinkFang.org

Julius Martinet

Julius Martinet (* 1829 in Mittenwald; † 24. Mai 1899 in Coburg) war ein deutscher Architekt und Coburger Stadtbaurat.

Leben und Wirken


Nach seiner Schulausbildung in Mittenwald wurde Martinet 1847 in der Akademie der bildenden Künste München im Fachbereich Baukunst eingeschrieben.[1] Als ausgebildeter Architekt gelangte Martinet über die Königlich-Bayerische Eisenbahn Commission, die Firma Ludwig August Riedinger in Augsburg und die Bayerische Ostbahngesellschaft nach Coburg.[2] Anlässlich der Bebauung des Bereichs zwischen Bahnhofstraße, Lossaustraße und Kanonenweg wurde er 1859 zum Stadtbaumeister befördert. Bürgermeister Rudolf Muther begründete dies mit der Feststellung, dass Martinet zur Verschönerung Coburgs schon wesentlich beigetragen und im Ganzen ein nur mäßiges Gehalt bezogen hat.[3] 1876 wurde ihm das Verdienstkreuz des Sächsisch-Ernestinischen Hausordens verliehen. 80 Aktenstücke im Stadtarchiv Coburg zeugen von der Bedeutung Martinets als Stadtbaumeister. 1878 stieg er auf zum Stadtbaurat.

In den Folgejahren versuchte Martinet bei der Wasserversorgung zwischen den Anforderungen des Magistrats und den Wünschen der Bürger auszugleichen. Seine schwierige Arbeit belegt die Akte für den Straßenbau, wo er die Sparsamkeit der Stadtverwaltung zu spüren bekam.[4] Neben der Vermittlung bei diesen Konfrontationen kümmerte er sich auch um die sozialen Belange der Bauhandwerker.[5] Die Coburger Zeitung berichtete am 9. Oktober 1898 über Martinets Antrag, nach 39 Dienstjahren zum Jahresende in den Ruhestand treten zu dürfen und betonte:

Es erforderte die ganze Kraft eines Mannes, den sich steigenden Anforderungen, welche durch das Aufblühen der vor 40 Jahren noch in sehr bescheidenen Verhältnissen befindlichen Stadt an den Vorstand des städtischen Bauamtes gestellt wurden, gerecht zu werden und zu erreichen, daß Coburg andern im modernen Geschmack aufstrebenden Städten würdig zur Seite, ja Städten gleicher Größe an die Spitze gestellt werden kann. Bau und Verschönerung von Straßen, Anlagen, von Plätzen, Wegen und Bürgersteigen, Kanalisation der für Coburg segensreichen Wasserleitung, Brückenbauten, Fluss und Uferkorrektionen etc. fallen in seine Tätigkeit.[6]

Julius Martinet erlebte einen kurzen Ruhestand. Er starb im Mai 1899.[7]

Bauwerke


Martinets Bauwerke prägen bis heute das Coburger Stadtbild und zählen zu den denkmalgeschützten Bauten der Stadt. In Coburg wurden folgende Bauten durch Julius Martinet ausgeführt[8]:

Andere Bauten: Stadtmuseum Lichtenfels (Neubau 1889)

Einzelnachweise


  1. Martrikelliste ADBK München, Jahrgang 1847 Nr. 431
  2. StadtA Co Nachlässe Martinet 1
  3. StadtA Co A 15778/8, S. 53
  4. StadtA Co A 15743/4
  5. StadtA Co A 15936
  6. Coburger Zeitung, 9. Oktober 1898
  7. Coburger Zeitung, 25. Mai 1899
  8. Peter Morsbach, Otto Titz: Stadt Coburg. Ensembles-Baudenkmäler-Archäologische Denkmäler. Denkmäler in Bayern. Band IV.48. S. CXXXII, Karl M. Lipp Verlag, München 2006, ISBN 3-87490-590-X



Kategorien: Architekt (Deutschland) | Person (Coburg) | Deutscher | Geboren 1829 | Gestorben 1899 | Mann | Stadtbaurat | Träger des Herzoglich Sachsen-Ernestinischen Hausordens (Verdienstkreuz)


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Julius Martinet (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 08.11.2019 06:24:37 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.