Jugendmagazin - de.LinkFang.org

Jugendmagazin




Jugendmagazine sind Zeitschriften für die Zielgruppe der 13- bis 19-Jährigen, die sich teilweise mit völlig unterschiedlichen Themen befassen.

Inhaltsverzeichnis

Struktur


Folgende Themen überwiegen in Jugendmagazinen:

Jugendzeitschriften ohne diese Rubriken sind vor allem Magazine zu speziellen Themen, wie verschiedene Sportarten. Regionale Magazine (siehe unten) haben tendenziell ein sehr eigenes und von den großen nationalen Magazinen abweichendes redaktionelles Profil.

Es gibt nur eine geringe Anzahl von Titeln, jedoch haben die eine hohe Auflage, wie beispielsweise die Bravo. Die meisten Jugendzeitschriften werden im Magazinformat veröffentlicht. Ob Comics und Rätselhefte zu den Jugendmagazinen hinzuzuzählen sind, ist umstritten.

Für die Zielgruppe der Mädchen existieren besondere Zeitschriften wie zum Beispiel Bravo Girl, Mädchen und Yeah!. Außerdem existieren diverse Magazine zu Jugendfernsehserien oder Soaps, zum Beispiel Simpsons, Top of the Pops, Gute Zeiten, schlechte Zeiten etc. Bei vielen Tageszeitungen werden Extrabeilagen oder Sonderseiten für Kinder und Jugendliche veröffentlicht.

Bundesweite Jugendmagazine im Kioskvertrieb


Das auflagenstärkste kostenpflichtige Jugendmagazin Deutschlands ist die Bravo (Verbreitete Auflage 512.358 Exemplare) mit ihren Partnerzeitschriften Bravo Sport (Verbreitete Auflage 142.295) und Bravo Girl (Verbreitete Auflage 177.896 Exemplare). Weitere große Magazine sind Mädchen (Verbreitete Auflage 137.001 Exemplare), Popcorn (Verbreitete Auflage 247.468 Exemplare) und Hey (Verbreitete Auflage 162.680 Exemplare).

Alle Auflagenzahlen stammen von der IVW aus dem Quartal 02/2010.

Bundesweite Jugendmagazine im Gratisvertrieb


Regionale Jugendmagazine im Gratisvertrieb


In einigen Städten und Regionen Deutschlands erscheinen kostenlose Jugendmagazine. Diese werden zum Teil direkt von Jugendinitiativen, spezialisierten Jugendverlagen oder gar Krankenkassen herausgegeben. Beispielsweise geben die Innungskrankenkassen zwecks Kundenbindung das Jugendmagazin spleens heraus, das in weiten Teilen Deutschlands erscheint.

Ehemalige Jugendmagazine


Online-Magazine


Neben den Onlineangeboten der oben genannten Magazine existieren weitere Online-Angebote unter dem Titel Jugendmagazin:

Daneben gibt es zahlreiche regionale Jugendmagazine im Internet, die wie beispielsweise das Jugendmagazin 7gradwest.de für die Region Köln/Bonn/Rhein-Sieg oder Kwick lokale Themen aufgreifen bzw. Jugendthemen auf lokale Ebene herunterbrechen. Im südlichen Hessen ist das Platzhirsch.

Im Internet gestalten außerdem Jugendliche Jugendmagazine für Jugendliche; dazu zählen Schülermagazine wie z. B. scrab-online.de oder komazin.de.

Es gibt Jugendmagazine, die im Internet speziell homosexuelle und bisexuelle Jugendliche ansprechen. Dazu gehören Gayhelp.de – das Coming-Out-Portal für Schwule, Lesben und Bisexuelle, younggay.de – anders als die anderen (Online-Magazin und Community mit Chat, Forum und Artikeln für Homo, Bi- sowie deren heterosexuellen Freunden) und dbna.de – du bist nicht allein (ältestes Magazin für schwule, bisexuelle und interessierte Jugendliche).

Mit Schwerpunkt im Gesundheitsbereich bieten Krankenkassen mehrere an – unter anderem die BAHN-BKK.

In der Schweiz hat das Online-Jugendmagazin Tink.ch Redaktionen in Basel, Bern, Biel, Chur, Luzern, Zug und Zürich.

In Österreich gibt es das unabhängige Online-Jugend-Nachrichten-Magazin CHiLLi.cc – Österreichs unabhängige Jugendseite, wie auch das Kulturmagazin FM5.

Radio-Magazine


Immer weiter verbreiten sich Jugendradiosendungen und -magazine. Durch offenen Kanäle wie zum Beispiel Radio ZuSa, Radio Flora, Radio Blau oder Radio Jade werden Jugendliche angeregt, ihre eigene Radiosendung – oft unter dem Motto von Jugendlichen für Jugendliche – zu produzieren.

Ein Beispiel für ein Radio-Jugendmagazin ist das zweistündige Magazin "Young Power". Es wird vom nicht-kommerziellen Bürgerfunk "Radio Darmstadt" jeden Samstag von 17 bis 19 Uhr gesendet und ist sowohl über das Webradio oder in der Region Darmstadt auf der 103,4mhz zu hören. In den Sendungen beschäftigen sich die 10–25 Jahre alten Redakteure mit aktuellen Themen, nicht nur aus Darmstadt. Außerdem müssen sie diese selbstständig erarbeiten und vorbereiten. Die Redaktionssprecher der Jugendsendung sind auch Moderatoren der Jugendredaktion.[1]

So oder ähnlich sind die meisten Jugendradiosendungen aufgebaut. Die mitmachenden Jugendlichen lernen dabei nicht nur, wie man die komplizierte Technik in einem Radiostudio "fährt", sondern auch wichtige journalistische Grundfertigkeiten. Dazu zählt die Recherche, das Moderieren, die richtigen Fragen zu stellen und Texte zu schreiben. Ein weiteres Merkmal der offenen Kanäle ist, dass jeder mitmachen kann, der Lust darauf hat.

Einzelnachweise


  1. Quelle: www.radio-darmstadt.de

Siehe auch


Literatur





Kategorien: Jugendzeitschrift



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Jugendmagazin (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 04.07.2020 09:12:10 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.