Josef Anselm Graf Adelmann von Adelmannsfelden - de.LinkFang.org

Josef Anselm Graf Adelmann von Adelmannsfelden




Josef Anselm Graf Adelmann von Adelmannsfelden (* 4. Oktober 1924 in Köln; † 20. September 2003 in Stuttgart), eigentlich Josef Anselm Patritius Graf Adelmann von Adelmannsfelden Freiherr von Hake, war katholischer Theologe und Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Nach dem Studium der katholischen Theologie erhielt er 1955 die Priesterweihe. 1957 wurde er Pfarrer in Tübingen-Bühl. Gleichzeitig begann er beim damaligen SWF seine Tätigkeit als Radiopfarrer. 1960 wurde er Beauftragter der Katholischen Kirche für den SWF. Später wechselte er zum SDR nach Stuttgart.

1973 wurde er Rundfunkbeauftragter der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Dieses Amt hatte er bis zu seiner Pensionierung 1994 inne. Auch danach und nach der Fusion der beiden Sender zum SWR war er in den Radioprogrammen dieser Sender tätig. Insbesondere sprach er sehr regelmäßig das morgens ausgestrahlte Geistliche Wort, häufig auch live aus dem Sendestudio. Insgesamt war der unter dem einfachen Namen Josef Anselm Adelmann auftretende Geistliche mehr als 40 Jahre im Rundfunk tätig.

Sein persönliches Interesse galt daneben der Kunst. So war er seit 1978 Vorsitzender des Kunstvereins der Diözese. Darüber hinaus gab er zahlreiche Kunstbände heraus.

Auszeichnungen


Für seine Verdienste wurde Graf Adelmann 1983 der päpstliche Ehrentitel Monsignore verliehen. Zudem war er Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande.

Siehe auch


Weblinks





Kategorien: Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande | Römisch-katholischer Geistlicher (20. Jahrhundert) | Adelmann von Adelmannsfelden | Deutscher | Geboren 1924 | Gestorben 2003 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Josef Anselm Graf Adelmann von Adelmannsfelden (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 03.07.2020 10:20:12 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.