Johannes Maria Staud - de.LinkFang.org

Johannes Maria Staud



Johannes Maria Staud (* 17. August 1974 in Innsbruck) ist ein österreichischer Komponist.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Staud studierte zwischen 1994 und 2001 an der Musikhochschule Wien bei Michael Jarrell (Komposition) und Iván Eröd (Musiktheorie) sowie an der Musikhochschule Hanns Eisler, Berlin bei Hanspeter Kyburz. Daneben studierte er Musikwissenschaft und Philosophie in Wien. Er besuchte Meisterkurse bei Brian Ferneyhough und war Mitbegründer der Gruppe Gegenklang (Wien). Staud erhielt ein Stipendium der Alban-Berg-Stiftung und der Erasmus-Stiftung.

Seine Musik wurde u. a. vom Ensemble Modern oder den Berliner Philharmonikern unter Simon Rattle uraufgeführt. Aufträge erhielt er von den Wiener Philharmonikern oder dem Cleveland Orchestra sowie 2010 vom Ensemble Modern Orchestra.

In der Saison 2010/2011 war er Capell-Compositeur der Staatskapelle Dresden.[1]

2013 war er Composer in Residence bei der Salzburger Mozartwoche und 2014 beim Lucerne Festival.

Im Studienjahr 2015/16 war er Gastprofessor für Komposition an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.

Seit dem Studienjahr 2018/2019 ist er Professor für Komposition an der Universität Mozarteum in Salzburg.[2]

Auszeichnungen


Werke


Weblinks


Einzelnachweise


  1. semperoper.de: Capell-Compositeur 2010/2011 (Memento vom 16. Juli 2010 im Internet Archive)
  2. Mozarteum - Personen. Abgerufen am 18. März 2019.
  3. derstandard.at: Paul Hindemith-Preis an Johannes Maria Staud.
  4. Fondation Prince Pierre de Monaco: Coup de Coeur des Jeunes Mélomanes
  5. Stadt Innsbruck: Preis der Landeshauptstadt Innsbruck für künstlerisches Schaffen (PDF; 197 kB)
  6. Auf hohen Wellen: - WELT. Abgerufen am 2. Februar 2017.
  7. Salzburger Festspiele: Salzburger Festspiele > INSTITUTION > ARCHIV > Archivdetail. Abgerufen am 2. Februar 2017 (österreichisches Deutsch).
  8. Corinna Da Fonseca-wollheim: Vienna Philharmonic Orchestra at Carnegie Hall. In: The New York Times. 27. Februar 2014, ISSN 0362-4331 (nytimes.com [abgerufen am 2. Februar 2017]).
  9. Arnold Schoenberg / Bruno Mantovani / Jens Joneleit / Johannes-Maria Staud, Dithyrambes | Festival d'Automne à Paris. Abgerufen am 2. Februar 2017 (französisch).
  10. Luzerner Zeitung AG 6006 Luzern: «Die Antilope» in Luzern uraufgeführt. (luzernerzeitung.ch [abgerufen am 2. Februar 2017]).
  11. Thomas Schacher: Uraufführung der Oper «Die Antilope»: Der Sprung nach Afrika. In: Neue Zürcher Zeitung. 5. September 2014, ISSN 0376-6829 (nzz.ch [abgerufen am 2. Februar 2017]).
  12. steirischer herbst: Johannes Maria Staud / Josef Winkler (AT) | Specter of the Gardenia oder Der Tag wird kommen | herbst-Eröffnung. In: steirischerherbst. (steirischerherbst.at [abgerufen am 2. Februar 2017]).



Kategorien: Komponist (Österreich) | Komponist klassischer Musik (21. Jahrhundert) | Künstler (Wien) | Österreicher | Geboren 1974 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Johannes Maria Staud (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 08.05.2020 03:06:24 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.