Johann II. (Blois)


Johann II. von Châtillon (franz.: Jean II. de Châtillon; * um 1345; † 1381 in Valenciennes) war ein Graf von Blois und Dunois, Herr von Avesnes, sowie von Schoonhoven und Gouda aus dem Haus Châtillon. Durch die Eheschließung mit Mechtild von Geldern wurde er 1372 zum Anwärter auf den Herzogtitel von Geldern.

Leben


Er war ein Sohn des Grafen Ludwig I. von Blois († 1346) und der Jeanne d’Avesnes († 1350), Gräfin von Soissons und Herrin von Chimay, eine Tochter des Jean d’Avesnes, Herr von Beaumont, aus dem Haus Avesnes.

1356 erbte er die ausgedehnten Besitzungen seines Großvaters, Johann von Beaumont, in Holland und Zeeland. Diese formten in der Grafschaft Holland gleichsam einen Staat im Staat. Er nahm eine Vertrauensstellung am Hofe Albrechts von Bayern, des Grafen von Holland, ein, der ihn 1359/60 und 1363/64 mit der Verwaltung von Holland und Seeland beauftragte. Dort baute er seinen Hof zu Schoonhoven zu einem kulturellen Zentrum erster Güte aus. Auch nahm er 1363 und 1369 an zwei Preußenfahrten teil.

Im Jahr 1372 heiratete er Mechtild von Geldern, die Tochter Reinalds II. von Geldern und wurde dadurch in den geldrischen Erbfolgestreit verstrickt. Die Ehe blieb kinderlos. Im Jahr seiner Hochzeit folgte Johann seinem älteren Bruder Ludwig als Graf von Blois und Graf von Dunois. Nach seinem Tod im Jahr 1381 erbte sein Bruder Guido II. die Herrschaften.

Literatur


Weblinks


VorgängerAmtNachfolger
Ludwig II.Graf von Blois
Graf von Dunois

1372–1381
Guido II.









Kategorien: Graf (Blois) | Graf (Dunois) | Herr (Avesnes) | Familienmitglied des Adelsgeschlechts Châtillon | Geboren im 14. Jahrhundert | Gestorben 1381 | Mann | Preußenfahrer




Stand der Informationen: 05.11.2021 12:00:13 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.