Joachim Riepen - de.LinkFang.org

Joachim Riepen

Joachim Riepen (* 1941 in Köln) ist ein deutscher Organist. Er studierte in Köln Kirchenmusik und belegte Meisterklassen unter anderem bei Luigi Ferdinando Tagliavini in Bologna.

Bis 1979 war er als Dekanatskirchenmusiker tätig und gelang dann in die Schlagzeilen, als er verwitwet eine geschiedene Frau heiratete und vom Kirchendienst ausgeschlossen wurde. Der Spiegel kritisierte beispielsweise, dass einem Kirchenmusiker, der (Zitat) „zur Organisten-Elite in der Bundesrepublik zählt“, jede kirchliche Anstellung als Kantor versagt wurde.[1]

Riepen arbeitete ab 1979 als Lehrer für Musik im höheren Schuldienst und war daneben von 1977 bis 1983 Lehrbeauftragter für Klavier und Orgel der Universität Dortmund. Daneben gab er Konzerte im In- und Ausland, begleitete Stummfilme (unter anderem im Deutschen Filmmuseum, Frankfurt am Main) an der Kinoorgel und war als freier Mitarbeiter für die Deutsche Welle tätig. Riepen ist heute Kirchenmusiker in der Pfarrei St. Ludgerus in Weseke.[2]

Weblinks


Website von Joachim Riepen. Abgerufen am 16. Oktober 2015.

Einzelnachweise


  1. Unnachgiebig, unbelehrbar, maßlos. (pdf) Der Spiegel, 7. Januar 1980, abgerufen am 16. Januar 2015.
  2. Internetauftritt der Pfarrgemeinde St. Ludgerus in Borken-Weseke.



Kategorien: Klassischer Organist | Musiker (Deutschland) | Person (Borken) | Deutscher | Geboren 1941 | Mann


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Joachim Riepen (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 04.11.2019 09:23:52 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.