Jürgen Hartmann (Politikwissenschaftler) - de.LinkFang.org

Jürgen Hartmann (Politikwissenschaftler)



Jürgen Hartmann (* 1946) ist ein deutscher Politikwissenschaftler. Bis 2011 war er Inhaber der C4-Professur für Politikwissenschaft, insbesondere vergleichende Regierungslehre, an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken


Hartmann veröffentlichte 1976 seine durch Winfried Steffani an der Universität Hamburg betreute Dissertation Der amerikanische Präsident im Bezugsfeld der Kongressfraktionen.[1] 1982 wurde er über Politische Profile der westeuropäischen Industriegesellschaft habilitiert.[2]

Zum Ende des Jahres 2011 wurde er emeritiert.

Forschungsbereiche und Veröffentlichungen


Sein Forschungsspezialgebiet sind Analysen im politikwissenschaftlichen Gesellschaftsbereich, vor allem die vergleichende Politikwissenschaft. In seiner wissenschaftlichen Laufbahn hat er eine Reihe von Lehrbüchern zu diesem übergeordneten Thema verfasst. Seine Publikationen beschäftigen sich größtenteils mit internationalen und staatlichen Systemen verschiedener Art, vorrangig der westlichen Hemisphäre.

Darüber hinaus beschäftigte er sich intensiv mit der Geschichte der Politikwissenschaft im europäisch-amerikanischen Vergleich, seine Studie orientiert sich dabei am US-amerikanischen Maßstab.[3] Allerdings wird die darin enthaltene Verkürzung der Geschichte der deutschen Politikwissenschaft auf die Zeit nach 1945 von Wilhelm Bleek als „problematisch“ gekennzeichnet.[4]

Schriften


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Jürgen Hartmann: Der amerikanische Präsident im Bezugsfeld der Kongressfraktionen. Strukturen, Strategien und Führungsprobleme in den Beziehungen der Präsidenten Kennedy, Johnson und Nixon zu den Mehrheitsfraktionen im Kongress (1961–1973). Duncker und Humblot, Berlin 1977, S. 5.
  2. Jürgen Hartmann: Politische Profile der westeuropäischen Industriegesellschaft. Ein vergleichendes Handbuch. Campus, Frankfurt (Main)/New York 1984, ISBN 3-593-33336-8 (Habilitation Universität Hamburg, 1982).
  3. Arno Mohr: Erfrischend geschriebene Geschichte der Politikwissenschaft am US-amerikanischen Maßstab. In: Zeitschrift für Parlamentsfragen. Nr. 3, 2004.
  4. Wilhelm Bleek: Geschichte der Politikwissenschaft. In: Christiane Frantz (Hrsg.): Einführung in die Politikwissenschaft. Lit, Münster 2010, ISBN 978-3-8258-7257-1, S. 23.



Kategorien: Politikwissenschaftler | Hochschullehrer (Helmut-Schmidt-Universität) | Deutscher | Geboren 1946 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Jürgen Hartmann (Politikwissenschaftler) (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 07.05.2020 06:06:34 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.