Istanbul Güngörenspor - de.LinkFang.org

Istanbul Güngörenspor




Istanbul Güngörenspor
Basisdaten
Name Istanbul Güngörenspor
Sitz Güngören, Türkei
Gründung 1983
Farben weinrot-weiß
Präsident Haşim Çetin
Website istanbulgungorenspor.com
Erste Fußball-Mannschaft
Spielstätte Mimar Yahya Baş Stadı
Plätze 15.242
Liga Istanbul Süper Amatör Lig
2018/19 5. Platz
Heim


Istanbul Güngörenspor ist ein türkischer Fußballverein aus dem Istanbuler Stadtteil und Landkreis Güngören. Der Verein spielte den Großteil seiner Vereinshistorie in der dritthöchsten türkischen Spielklasse, der TFF 2. Lig. In den 2000er und 2010er Jahren erreichte man zweimal den Aufstieg in die TFF 1. Lig und spielte hier insgesamt drei Spielzeiten lang. In den Jahren 1983 bis 1990 hieß der Klub Kapalıçarşı SK, in den Jahren 1990 bis 2011 Güngören Belediyespor und seit 2011 heißt der Klub Istanbul Güngörenspor. Der Klub steht in keiner Beziehung zum 1959 gegründeten Amateurverein und Bezirksrivalen Güngörenspor[1] und versucht diesen seit Jahren zu übernehmen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Gründung

Der Verein wurde im Jahr 1983 von den Geschäftstreibenden des Großen Basars als Kapalıçarşı Spor Kulübü, kurz Kapalıçarşı SK, gegründet. Dabei ist Kapalıçarşı die türkische Bezeichnung des Großen Basars. Unter diesem Namen schaffte der Klub zur Saison 1988/89 den Aufstieg in die damals als 3. Lig bezeichnete dritthöchste türkische Spielklasse und damit in den Profifußball. Nachdem der man zum Sommer 1990 nach Güngören umgezogen war, änderte man den Vereinsnamen zu Güngören Belediyespor (dt. Gündören Stadtverwaltungssportverein). Zu dieser Zeit existierte bereits ein Verein mit dem Namen Güngörenspor, sodass man auf den Namen mit dem Zusatz Belediyespor ausgewiechen wurde. Mit diesem neuen Namen nahm der Verein dann an der Drittligasaison 1990/91 teil.

Der Klub schaffte in der Saison 2007/08 den ersten Aufstieg der Vereinsgeschichte in die zweithöchste türkische Spielklasse, in die heutige TFF 1. Lig. Hier verpasste man bereits in der ersten Spielzeit den Klassenerhalt, wodurch man nach einer Saison wieder in der TFF 2. Lig. Hier erreichte man bereits in der ersten Saison den direkten Wiederaufstieg. Im Playoff-Finale um den letzten Aufstiegsplatz besiegten die südtürkischen Traditionsverein Adana Demirspor mit 1:0. Nachdem man der Saison 2010/11 den Klassenerhalt erreichte, verpasste man ihn in der Zweitliga 2011/12.

Namensänderung und Abstieg in die Amateurliga

Nachdem alle Bestrebungen Güngörenspor zu übernehmen gescheitert waren, änderte man zum Sommer 2011 den Namen in Istanbul Güngörenspor um.[2] Der Verein verfehlte in dieser Spielzeit den Klassenerhalt in der 1. Lig und stieg nach zwei Jahren wieder in die 2. Lig ab. In dieser Liga konnte sich der Klub auch nur zwei Spielzeiten halten und musste zum Sommer 2014 in die TFF 3. Lig absteigen. Auch in dieser Liga spielte der Klub von Saisonbeginn um den Abstieg und stand bereits Wochen vor dem Saisonende als Absteiger fest. Dadurch musste der Verein nach 14 Jahren wieder in die Amateurliga Bölgesel Amatör Lig absteigen.

Ligazugehörigkeit


Bekannte ehemalige Spieler


Ehemalige Trainer (Auswahl)


Ehemalige Präsidenten (Auswahl)


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Vereinsprofil von Güngörenspor auf tffistanbul.org
  2. istanbulgungorenspor.com: "(İGS) İSTANBUL GÜNGÖREN SPOR ARTIK BAM BAŞKA" (Memento des Originals vom 31. August 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (abgerufen am 18. März 2013)








Kategorien: Fußballverein aus Istanbul | Istanbul Güngörenspor | Gegründet 1983








Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Istanbul Güngörenspor (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 03.07.2020 10:11:52 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.