Ipsdienol - de.LinkFang.org

Ipsdienol




Strukturformel
Ipsdienol ohne Angabe der Stereochemie
Allgemeines
Name Ipsdienol
Andere Namen

2-Methyl-6-methylen-2,7-octadien-4-ol

Summenformel C10H16O
Kurzbeschreibung

Öl[1]

Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer
  • 14434-41-4 (unspez.)
  • 60894-97-5 [(R)-Ipsdienol]
  • 35628-00-3 [(S)-Ipsdienol]
EG-Nummer 238-408-8
ECHA-InfoCard 100.034.901
PubChem 85734
Wikidata Q55756695
Eigenschaften
Molare Masse 152,23 g·mol−1
Aggregatzustand

flüssig

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
keine Einstufung verfügbar
H- und P-Sätze H: siehe oben
P: siehe oben
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Ipsdienol ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Terpenalkohole und ein Pheromon verschiedener Borkenkäfer-Arten der Gattung Ips.[1]

Isomere


Ipsdienol hat ein stereogenes Zentrum am Kohlenstoffatom der Position 4 und tritt somit in Form zweier Enantiomere auf: (R)-(−)-Ipsdienol und (S)-(+)-Ipsdienol.

Isomere von Ipsdienol
Name (S)-Ipsdienol (R)-Ipsdienol
Andere Namen (+)-Ipsdienol (–)-Ipsdienol
Strukturformel
CAS-Nummer 35628-00-3 60894-97-5
14434-41-4 (unspez.)
EG-Nummer 609-154-9
238-408-8 (unspez.)
ECHA-Infocard 100.128.974
100.034.901 (unspez.)
PubChem 92301 181296
85734 (unspez.)
Wikidata Q13422964 Q27158231
Q55756695 (unspez.)

Vorkommen


Das (R)-Enantiomer wird von Ips confusus genutzt, einem Schädling der Gelb-Kiefer, während das (S)-Enantiomer ein Pheromon von Ips paraconfusus ist.[3]

Einzelnachweise


  1. a b Eintrag zu Ipsdienol. In: Römpp Online. Georg Thieme Verlag, abgerufen am 11. Februar 2015.
  2. Diese Substanz wurde in Bezug auf ihre Gefährlichkeit entweder noch nicht eingestuft oder eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.
  3. Jean Pierre Vité, Wittko Francke: Waldschutz gegen Borkenkäfer: Vom Fangbaum zur Falle. In: Chemie in unserer Zeit. Band 19, Nr. 1, Februar 1985, S. 11–21, doi:10.1002/ciuz.19850190103 (PDF ).



Kategorien: Pheromon | Terpenalkohol | Polyen



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Ipsdienol (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 04.07.2020 06:42:02 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.