Internationale Eislaufunion - de.LinkFang.org

Internationale Eislaufunion




Internationale Eislaufunion
Gegründet 1892
Gründungsort Scheveningen,
 Niederlande
Präsident  Jan Dijkema
Verbandssitz Lausanne,
Schweiz Schweiz
Offizielle Sprache(n) Englisch (Französisch, Deutsch und Russisch sind Hilfssprachen)[1]
Homepage www.isu.org

Die Internationale Eislaufunion (engl. International Skating Union, kurz ISU) ist der internationale Dachverband für Eisschnelllauf und Eiskunstlauf. Die ISU wurde 1892 im niederländischen Scheveningen gegründet und ist die älteste Wintersportföderation. Ihr Sitz ist derzeit in Lausanne in der Schweiz.[2]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Während der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden Wettkämpfe im Eisschnelllauf und im Eiskunstlauf gelegentlich in verschiedenen Teilen der Welt organisiert. Mit dem Erscheinen von internationalen Wettkämpfen sowohl im Eisschnelllauf als auch im Eiskunstlauf sowie durch die Gründung von Eislaufvereinen und nationalen Verbänden war es dringend erforderlich, internationale Standards und Regeln zu erarbeiten. Im Juli 1892 berief der niederländische Eislaufverein eine Versammlung für alle an internationalen Eislaufwettkämpfen interessierten Länder ein. Es folgte der Kongress in Scheveningen, in dessen Verlauf die ISU gegründet wurde.

Zeittafel


Jahr Ereignis Ort Anmerkung
1889 Austragung der ersten Eisschnelllauf-Weltmeisterschaft  Amsterdam nur Männer
1891 Austragung der ersten Eisschnelllauf-Europameisterschaft und Eiskunstlauf-Europameisterschaft, letztere ausgerichtet vom Österreichischen und Deutschen Eissport-Verband Deutsches Reich Hamburg nur Männer
1893 Die Europameisterschaft im Eisschnelllauf und Eiskunstlauf Deutsches Reich Berlin
1896 Die erste Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft Russisches Kaiserreich 1883 Sankt Petersburg nur Männer
1897 Die erste Eisschnelllauf-Weltmeisterschaft außerhalb Europas Kanada 1868 Montreal nur Männer
1906 Die erste ISU Eiskunstlaufmeisterschaft für Damen Schweiz Davos
1908 Die erste ISU Eiskunstlaufmeisterschaft im Paarlaufen Russisches Kaiserreich 1883 Sankt Petersburg
Eiskunstlaufen (einschließlich Einzelläufe der Damen und Herren, Paarlaufen und Spezialfiguren) war der erste Wintersport, der in das Programm der Olympischen Spiele aufgenommen wurde. Vereinigtes Konigreich London 1908 im Programm der Olympischen Sommerspiele
1924 Eisschnelllauf und Eiskunstlauf gehören zum Programm der ersten Olympischen Winterspiele.  Chamonix
Erste Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft der Frauen und die erste im Paarlauf
1930 Erste Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft außerhalb Europas (Damen- und Männereinzel, Paarlauf) Vereinigte Staaten 48 New York City
1936 Ersten Eisschnelllauf-Weltmeisterschaft für Frauen Schweden Stockholm
1952 Eistanzen wurde in die ISU-Eiskunstlaufmeisterschaften integriert.  Paris
1970 Erste Eisschnelllauf-Sprintmeisterschaft für Männer und Frauen Vereinigte Staaten West Allis Die ISU-Meisterschaft wurde nachträglich zur Weltmeisterschaft erklärt
1976 Eistanz wurde in das offizielle Programm der Olympischen Winterspiele aufgenommen  Innsbruck
1985/86 Erster Eisschnelllauf-Weltcup ausgerichtet Neun Stationen in sieben Ländern Einzelstrecken-Weltcup
1995/96 Einführung des Eiskunstlauf-Grand Prix
1996 Erste Eisschnelllauf-Einzelstreckenweltmeisterschaften  Nagano
1999 Erste Vier-Kontinente-Meisterschaften im Eiskunstlauf  Halifax Afrika, Amerika, Asien, Australien (mit Ozeanien)
2000 Erste Weltmeisterschaft im Synchroneiskunstlauf Vereinigte Staaten Minneapolis
2006 Die Eisschnelllauf-Disziplin Team-Verfolgung wurde in das Programm der Olympischen Winterspiele aufgenommen  Turin
2014 Erstmals wurde bei Olympischen Winterspielen ein Eiskunstlauf-Teamwettbewerb ausgetragen  Sotschi

Wettbewerbe


Die ISU führt Wettbewerbe in den Disziplinen Eiskunstlauf, Synchroneiskunstlauf, Eisschnelllauf (Longtrack) und Shorttrack durch.[3]

Eiskunstlauf

Synchroneiskunstlauf

Eisschnelllauf

Shorttrack

Präsidenten


Mitgliedsverbände


Der ISU gehören folgende Mitgliedsverbände an:[4]

Land Verband Beitrittsjahr
 Andorra Federació Andorrana d’Esports de Gel 1995
Argentinien Argentinien Federacion Argentina De Patinaje Sobre Hielo 2004
Argentinien Argentinien Union Argentina de Patinadores 2006
 Armenien Figure Skating Federation Of Armenia 1994
 Aserbaidschan The Skating Federation Of Azerbaijan Republic 1995
 Australien Ice Skating Australia Incorporated 1932
 Australien Australian Ice Racing Inc. 1957
 Belgien Koninklijke Belgische Kunstschaatsen Federatie 1979
 Belgien Koninklijke Belgische Snelschaatsfederatie 1979
 Bosnien und Herzegowina Savez Klizackih Sportova Bosne I Hercegovine 1994
 Brasilien Confederacao Brasileira De Desportos No Gelo 2002
 Bulgarien Bulgarian Skating Federation (БЪЛГАРСКА ФЕДЕРАЦИЯ ПО КЪНКИ) 1967
 Chile Chilean National Figure Skating Federation 2019
China Volksrepublik Volksrepublik China Chinese Skating Association (中国滑冰协会) 1956
China Volksrepublik Volksrepublik China Chinese Figure Skating Association (中国花样滑冰协会) 1956
Chinesisch Taipeh Chinesisch Taipeh Chinese Taipei Skating Union 1983
Danemark Dänemark Dansk Skøjte Union 1913
Deutschland Deutschland Deutsche Eislauf-Union 1950
Deutschland Deutschland Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft 1950
 Estland Eesti Uisuliit 1928
 Finnland Suomen Taitoluisteluliitto 1960
 Finnland Suomen Luisteluliitto 1908
 Frankreich Fédération Française des Sports de Glace 1908
 Georgien Georgian Figure Skating Federation 1992
Griechenland Griechenland Hellenic Winter Sports Federation (Ελληνική Ομοσπονδία Xειμερινών Αθλημάτων) 2015
Hongkong Hongkong Hong Kong Skating Union Limited 1983
Indien Indien Ice Skating Association of India 2003
 Indonesien Federasi Ice Skating Indonesia 2013
 Irland Ice Skating Association of Ireland 2008
Island Island Skautasamband Íslands 2000
 Israel Israel Ice Skating Federation 1992
 Italien Federazione Italiana Sport Del Ghiaccio 1927
 Japan Japan Skating Federation (公益財団法人 日本スケート連盟) 1926
Kambodscha Kambodscha Cambodia Ice Skating Federation 2017
 Kanada Skate Canada 1947
 Kanada Speed Skating Canada 1894
Kasachstan Kasachstan National Skating Federation of the Republic of Kazakhstan 1992
 Katar Qatar Skating Federation 2014
Kirgisistan Kirgisistan Skating Federation of the Kyrgyz Republic (Каток Городской) 2014
Kolumbien Kolumbien Federación Colombiana de Patinaje 2015
 Nordkorea Skating Association of the Democratic People's Republic of Korea 1957
 Südkorea Korea Skating Union (대한빙상경기연맹) 1948
 Kroatien Hrvatski klizački savez 1992
Lettland Lettland Latvijas Slidošanas Asociācija 1926
Liechtenstein Liechtenstein Liechtensteiner Eislauf Verband 2014
Litauen Litauen Lithuanian Skating Federation 1980
Litauen Litauen Lithuanian Speed Skating Association 1980
Luxemburg Luxemburg Union Luxembourgeoise de Patinage 1971
Luxemburg Luxemburg Union Luxembourgeoise de Patinage de Vitesse 1996
Malaysia Malaysia Ice Skating Association of Malaysia 2009
 Mexiko Federacion Mexicana de Patinaje Sobre Hielo y Deportes de Invierno 1987
 Moldau Figure Skating Federation of the Republic of Moldova 2014
 Monaco Federation Monegasque De Patinage 2003
Mongolei Mongolei Skating Union of Mongolia 1960
Marokko Marokko Association of Moroccan Ice Sports 2011
Neuseeland Neuseeland New Zealand Ice Figure Skating Association Inc. 1964
Neuseeland Neuseeland Ice Speed Skating New Zealand 1983
 Niederlande Koninklijke Nederlandsche Schaatsenrijders Bond 1982
Nordmazedonien Nordmazedonien Skating Federation of Macedonia (Федерација за Лизгачки Спортови на Македl) 2017
Norwegen Norwegen Norges Skøyteforbund 1894
 Österreich Österreichischer Eisschnelllaufverband 1995
 Österreich Österreichischer Eiskunstlaufverband 1995
 Peru Peruvian Ice Skating Federation 2019
 Philippinen Philippine Skating Union 2004
 Polen Polish Figure Skating Association 1987
 Polen Polski Związek Łyżwiarstwa Szybkiego 1925
Rumänien Rumänien Romanian Skating Federation 1933
 Russland The Figure Skating Federation of Russia (Федерация фигурного катания на коньках России) 1991
 Russland Russian Skating Union (Главная страница сайта) 1991
Schweden Schweden Stockholms Allmänna Skridskoklubb 1892
Schweden Schweden Svenska Konståkningsförbundet 1946
Schweden Schweden Svenska Skridskoförbundet 1905
Schweiz Schweiz Schweizer Eislauf-Verband 1911
Schweiz Schweiz Internationaler Schlittschuhclub Davos 1896
 Serbien Serbian Skating Association (Клизачки савез Србијe) 2006
 Singapur Singapore Ice Skating Association 2008
 Slowakei Slovenský krasokorčuliarsky zväz 1993
 Slowakei Slovenský Rýchlokorčuliarsky Zväz 1998
 Slowenien Zveza drsalnih športov Slovenije 1992
Spanien Spanien Federación Española de Deportes de Hielo 1956
Sudafrika Südafrika South African Figure Skating Association 1938
Sudafrika Südafrika South African Speed Skating Association 1938
Thailand Thailand Figure and Speed Skating Association of Thailand 1988
 Tschechien Česky krasobruslařský svaz 1923
 Tschechien Česky svaz rychlobrusleni 1991
Turkei Türkei Türkiye Buz Pateni Federasyonu 1990
 Ukraine Ukrainian Figure Skating Federation (Українська федерація фігурного катання на ковзанах) 1992
 Ukraine Ukrainian Speed Skating Federation (Федерація ковзанярського спорту України) 1992
 Ungarn Magyar Országos Korcsolyázó Szövetség 1908
Usbekistan Usbekistan Winter Sports Association of Uzbekistan 1992
 Vereinigte Arabische Emirate United Arab Emirates Ice Sports Federation 2013
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten The United States Figure Skating Association 1923
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten U.S. Speedskating 1965
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich National Ice Skating Association of UK 1892
Vietnam Vietnam Skating Federation of Vietnam (Liên đoàn Trượt băng Việt Nam) 2019
 Weißrussland Skating Union of Belarus 1992
 Zypern Cyprus Skating Federation 1995

Weblinks


Commons: Internationale Eislaufunion  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise





Kategorien: Eislauf | Eiskunstlauf | Eisschnelllauf | Wintersportverband | Gegründet 1892 | Sportverband (Lausanne)



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Internationale Eislaufunion (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 04.07.2020 07:53:00 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.