Ighiu - de.LinkFang.org

Ighiu




Dieser Artikel beschreibt die Gemeinde im Kreis Alba. Für den gleichnamigen Ort im Kreis Harghita siehe Ighiu (Harghita).
Ighiu
Grabendorf/Krapundorf
Magyarigen
Basisdaten
Staat: Rumänien Rumänien
Historische Region: Siebenbürgen
Kreis: Alba
Koordinaten: 46° 9′ N, 23° 31′ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 281 m
Fläche: 128,49 km²
Einwohner: 6.283 (2011)
Bevölkerungsdichte: 49 Einwohner je km²
Postleitzahl: 517360
Telefonvorwahl: (+40) 02 58
Kfz-Kennzeichen: AB
Struktur und Verwaltung (Stand: 2016[1])
Gemeindeart: Gemeinde
Gliederung: Ighiu, Bucerdea Vinoasă, Ighiel, Șard, Țelna
Bürgermeister: Traian Rusu (PNL)
Postanschrift: Str. Principală, nr. 369
loc. Ighiu, jud. Alba, RO–517360
Website:

Ighiu (veraltet Igiu; deutsch Grabendorf oder Krapundorf, ungarisch Magyarigen) ist eine rumänische Gemeinde im Kreis Alba in Siebenbürgen.

Der Ort ist bekannt auch unter den deutschen Bezeichnungen Krabundorf und Kuppendorf.[2]

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage


Ighiu liegt am gleichnamigen Bach – einem Zufluss des Ampoi – am südöstlichen Rand des Trascău-Gebirges im Westen Siebenbürgens. Drei Kilometer vom Drum național 74 (ZlatnaAlba Iulia) und dem Bahnhof Șard Ighiu – an der 1895 in Betrieb genommenen und 1984 auf Normalspur umgestellten Bahnstrecke Alba Iulia–Zlatna – liegt der Ort etwa zehn Kilometer nordwestlich von der Kreishauptstadt Alba Iulia entfernt.

Geschichte


Der Ort wurde im Jahr 1206 unter dem Namen Villa Crapundorph erstmals urkundlich erwähnt. Er war eine Gründung siebenbürgisch-sächsischer Siedler. Durch den verheerenden Mongoleneinfall 1241 nahm die Anzahl der deutschen Bewohner deutlich ab. Die ungarische Form Iguen ist 1299, die heutige rumänische Bezeichnung Ighiu 1850 belegt. Im Laufe der Jahrhunderte dominierten zunehmend ungarische und rumänische Bewohner das Dorf. Sie lebten und leben von der Landwirtschaft und dem Weinbau.

Bevölkerung


Von den etwa 6500 Einwohnern der Gemeinde wohnen etwa 1200 im eigentlichen Dorf Ighiu. Im Jahr 2002 bezeichneten sich hier von den damals 1244 Einwohnern 1124 als Rumänen. Daneben lebten 106 Roma, 13 Ungarn und ein Angehöriger anderer Nationalität im Ort. Für die letzten 100 Jahre ist eine zunehmende Assimilation der ungarischen Bevölkerung zu verzeichnen, so gab z. B. noch im Jahr 1910 in Ighiu noch etwa ein Drittel der Bewohner ungarisch als Nationalität an.

In der Gesamtgemeinde lebten 2002 insgesamt 6432 Menschen, davon 6170 Rumänen, 227 Roma, 30 Ungarn, 4 Rumäniendeutsche und 1 Italiener.

Die höchste Anzahl an Deutschen (61) auf dem Gebiet der Gemeinde wurde 1880, der Ungarn (595) 1880 und 1890, die der Roma (355) 1977 gezählt.[3]

Sehenswürdigkeiten


Persönlichkeiten


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Bürgermeisterwahlen 2016 in Rumänien (MS Excel; 256 kB)
  2. Wörterbuch der Ortschaften in Siebenbürgen
  3. Volkszählung, letzte Aktualisierung 30. Oktober 2008, S. 97 (ungarisch; PDF; 1,2 MB)
  4. a b c Liste historischer Denkmäler des rumänischen Kulturministeriums, 2010 aktualisiert (PDF; 7,10 MB)
  5. Wer war Péter Bod? bei www.bodpeteralapitvany.ro/en/ abgerufen am 29. Januar 2016



Kategorien: Ort im Kreis Alba | Ersterwähnung 1206



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Ighiu (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 06.05.2020 07:55:12 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.