Ibrahim Biçakçiu - de.LinkFang.org

Ibrahim Biçakçiu



Ibrahim Aqif Bej Biçakçiu (auch bekannt als Ibrahim Biçaku, * 10. September 1905 in Elbasan, Osmanisches Reich; † 4. Januar 1977 in Elbasan, Albanien) war ein albanischer Agronom und vom 29. August bis zum 28. November 1944 Ministerpräsident Albaniens im Zweiten Weltkrieg unter deutscher Besatzung. Er war Mitglied der Balli Kombëtar.[1]

Leben


Ibrahim Aqif Bej Biçakçiu war der Sohn von Aqif Pascha Biçakçiu von Elbasan. Wie seine Familie war er Mitglied des Sufiordens der Bektaschi. Familienmitglieder halfen bei der Unabhängigkeitserklärung Albaniens im November 1912 mit, so dass er mit dieser Ideologie und in diesem Glauben aufwuchs.

1943 unterstützte er zusammen mit Bedri Bej Pejani und Xhafer Deva bei der Gründung eines Nationalkomitees aus zweiundzwanzig albanischen und kosovoalbanischen Persönlichkeiten, welches Albanien für unabhängig erklärte und ein Exekutivkomitee wählte, um eine vorläufige Regierung zu bilden.[2] Nach einwöchigen Verhandlungen erklärte sich Ibrahim Biçakçiu im Sommer 1944 bereit, eine neue und kleine Regierung zu bilden.[3] Vom 6. September 1944 bis zum 29. November 1944 war er zugleich Außenminister Albaniens.

Obwohl viele Mitglieder der Balli Kombëtar aus Albanien flohen, nachdem die Kommunisten im November 1944 die Macht übernommen hatten, entschied sich Ibrahim Bej Biçakçiu zu bleiben und erklärte, dass er lieber in seinem Geburtsland als auf fremdem Boden sterbe.[4] Biçakçiu wurde im Jahre 1977 von den Kommunisten erschossen.[5]

Einzelnachweise


  1. Bernd Jürgen Fischer: Albania at war, 1939-1945. (Google Books [abgerufen am 28. August 2011]).
  2. Robert Elsie: Historical dictionary of Kosovo. (Google Books [abgerufen am 31. Januar 2011]).
  3. Bernd Jürgen Fischer: Albania at war, 1939-1945. (Google Books [abgerufen am 28. August 2011]).
  4. Robert Elsie: Hermann Neubacher: A Nazi Diplomat on Mission in Albania. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 27. Januar 2012; abgerufen am 31. Januar 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  5. Robert Elsie: Final Report of the German Wehrmacht in Albania. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 27. Januar 2012; abgerufen am 31. Januar 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
VorgängerAmtNachfolger
Fiqri DineMinisterpräsident Albaniens
1944
Enver Hoxha



Kategorien: Premierminister (Albanien) | Außenminister (Albanien) | Albaner | Geboren 1905 | Gestorben 1977 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Ibrahim Biçakçiu (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.05.2020 07:35:02 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.