Huldrych M. Koelbing - de.LinkFang.org

Huldrych M. Koelbing




Huldrych Martin F. Koelbing (* 17. Juni 1923 in Reiden; † 8. Mai 2007 in Zürich; heimatberechtigt in Basel und Schinznach-Dorf) war ein Schweizer Augenarzt und Medizinhistoriker.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Der Sohn des reformierten Pfarrers von Reiden absolvierte die Matura in Basel und studierte Medizin an der Universität Basel. Er promovierte 1950, absolvierte 1955 das Examen zum Facharzt für Augenheilkunde und eröffnete im selben Jahr eine eigene Praxis. Ab 1964 arbeitete Koelbing als Redaktor der Documenta Geigy. 1965 wurde er an der Universität Basel für Geschichte der Medizin habilitiert. 1971 wurde Koelbing, als Nachfolger von Erwin Heinz Ackerknecht, ordentlicher Professor für Geschichte der Medizin an der Universität Zürich und Direktor des Medizinhistorischen Instituts. 1988 wurde er emeritiert; Nachfolger auf dem Lehrstuhl wurde Beat Rüttimann.

Koelbing war von 1989 bis 1992 Chefredaktor der Zeitschrift Gesnerus. Er war Gründungs- und Ehrenmitglied der Julius-Hirschberg-Gesellschaft. Sein Nachlass befindet sich im Archiv für Medizingeschichte der Universität Zürich.

Schriften (Auswahl)


Literatur


Weblinks





Kategorien: Medizinhistoriker | Hochschullehrer (Universität Zürich) | Augenarzt | Mediziner (20. Jahrhundert) | Chefredakteur | Schweizer | Geboren 1923 | Gestorben 2007 | Mann | Ehrenmitglied einer wissenschaftlichen Organisation



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Huldrych M. Koelbing (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 04.07.2020 04:35:26 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.