Hollywoods Schwarze Liste - de.LinkFang.org

Hollywoods Schwarze Liste


Hollywoods schwarze Liste hatte die Aufgabe, die Beschäftigung von Drehbuchautoren, Schauspielern, Regisseuren, Musikern und anderen Tätigen der Unterhaltungsindustrie aufgrund des Verdachts der Mitgliedschaft oder Unterstützung der Kommunistischen Partei der Vereinigten Staaten zu unterbinden.

Hintergrund war die Rote Angst in der McCarthy-Ära.

Die erste systematische Liste wurde am 25. November 1947 im Anschluss an die Affäre mit den Hollywood Ten herausgegeben.

Am 22. Juni 1950 wurde das Papier „Red Channels“ veröffentlicht, das die Namen von 151 Personen nannte.

2015 erschien der Spielfilm Trumbo, der sich mit den Vorgängen künstlerisch auseinandersetzte.[1]

Weblinks


Einzelnachweise


  1. Hollywoods schwarze Liste: Bryan Cranston als „Trumbo“ in Focus online vom 5. März 2016

Literatur











Kategorien: Hollywood | Antikommunismus | Kalter Krieg im Film | Personenregister




Stand der Informationen: 25.02.2021 12:55:39 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.