Herzogtum Bar - de.LinkFang.org

Herzogtum Bar

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Banner of the Holy Roman Emperor with haloes (1400-1806).svg
Territorium im Heiligen Römischen Reich
Grafschaft/Herzogtum Bar
955 - 1766
Wappen
Wappen Bar Lorraine Arms 1430.svg
Karte
Lage im Reichskreis
Map of the Imperial Circles (1560)-de.svg
Alternativnamen Duché de Lorraine et de Bar; Herzogtum Bar-Lothringen
Entstanden aus Lotharii Regnum Grafschaft Bar
Herrschaftsform Herzogtum
Herrscher/Regierung Herzog
Heutige Region/en FR-54 FR-55 FR-88 FR-57 FR-52


Reichskreis Oberrheinischer Kreis als Teilgebiet des Herzogtums Lothringen
Kreistag Worms; Frankfurt am Main
Hauptstädte/Residenzen Bar-le-Duc
Dynastien Haus Scarponnois; Haus Anjou; Haus Habsburg-Lothringen
Konfession/Religionen römisch-katholisch
Sprache/n Französisch Lothringisch


Aufgegangen in 1480: Personalunion mit Herzogtum Lothringen
1508: vereinigt mit Herzogtum Lothringen
1766: Französisches Königreich


Das Herzogtum Bar (französisch: Duché de Bar) war ein historisches Territorium am Oberlauf der Maas in Lothringen im heutigen Frankreich mit dem Zentrum Bar-le-Duc.

Inhaltsverzeichnis

Territoriale Entwicklung zwischen zwei Reichen


Bar-le-Duc war bereits um 955 Mittelpunkt einer Grafschaft, als Friedrich I., der spätere Herzog von Oberlothringen, diese Ländereien durch einen Gebietstausch mit dem Bischof von Toul erwarb.

1354 wurde die Grafschaft Bar zum Herzogtum erhoben. Es gehörte teilweise zu Frankreich (das im Westen der Grafschaft gelegene Barrois mouvant wurde 1301 vom römisch-deutschen König Albrecht von Habsburg an Philip den Schönen abgetreten) und teilweise zum Heiligen Römischen Reich. Die deutsche Hälfte wurde 1380 (de facto erst 1419) wieder mit dem Herzogtum Lothringen vereinigt. Das Barrois mouvant, das seinen Namen von der Übergabe (mouvance, terre mouvante) der Lehnsherrschaft durch den französischen König an den Landesfürsten erhielt, blieb unter der Oberhoheit der französischen Krone. 1766 wurde Bar von Frankreich annektiert.

Das Territorium des Herzogtums zog sich entlang der Maas vom Bassigny im Süden bis Stenay im Norden und umfasste das Gebiet zwischen Argonnen und Mosel, die Woëvre und das Gebiet nördlich Toul.

Grafen von Bar


Wigeriche

Haus Scarponnois

Herzöge von Bar


Haus Scarponnois

Jüngeres Haus Anjou

Haus Châtenois

Das Herzogtum Bar wird mit Lothringen vereinigt.

Otto von Habsburg benutzte den Titel während seines Studiums an der Universität Löwen.

Siehe auch


Literatur





Kategorien: Weltliches Reichsfürstentum | Historische Geographie (Lothringen) | Historisches Territorium (Frankreich) | Herzogtum | Oberrheinischer Reichskreis


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Herzogtum Bar (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 21.10.2019 11:15:13 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.